Das aktuelle Wetter Oberhausen 26°C
Friedensdorf

Die Wunden heilt der Arzt, die Seele das Friedensdorf

20.10.2014 | 17:29 Uhr

Oberhausen.  Das Friedensdorf in Oberhausen hilft kranken und verletzten Kindern aus Krisengebieten der Welt in ein neues, besseres Leben. Wir haben einige Tage mitgelebt, -gelitten und-gespielt. Eine Geschichte zwischen Lachen und Weinen. Eine Reportage von Annika Fischer (Text) und Jakob Studnar (Fotos).

Thankgod tanzt. Das hier ist seine Party, morgen Abend schon wird Thankgod zu Hause sein in Nigeria, wo seine Mama auf ihn wartet und Fufu, ein Brei aus Kochbananen. Die Rollstühle haben sie zur Seite geschoben, die Krücken liegen achtlos hingeworfen in der engen Turnhalle, es riecht nach Pizza und schwitzenden Jungs.

Abschiedsparty für Thankgod: Als der Elfjährige ins Friedensdorf kam, klaffte sein Bauch offen. Jetzt kehrt er als gesunder Junge heim.

Die kommen aus Afrika und Afghanistan, und das Lied, zu dem sie sich wiegen, im Sitzen oder im Stehen und Thankgod jetzt mit der muslimischen Praktikantin, heißt „Bella“. Es war der Sommerhit in Angola, weiß der Himmel, woher sie das wissen. Keiner von ihnen war dort seit mindestens Mai. Damals kam der letzte Hilfstransport aus Westafrika, Thankgod, der Elfjährige, ist jetzt neun Monate im Friedensdorf.

Editorial
Leid, Schmerz, Hoffnung

Kriege, Krisen, Probleme. Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne Berichte über das Leid von Menschen. Über Zerstörung und Trauer. Doch die Opfer sind oft...

Er war der erste aus seinem Land, sein Rückflug wird Nummer 1B sein, an Bord ein gesunder Junge. Als Thankgod kam, klaffte sein Bauch offen, man konnte die Blase sehen, sie hielt kein Wasser – Wunder genug, dass der Junge so lange überlebt hatte. Deutsche Ärzte haben ihn operiert, heute kann Thankgod mit den anderen Jungs feiern. Und mit den Leuten vom Friedensdorf, denen er der Reihe nach in die Arme fällt. „Der Abschied ist schwer“, sagt Sprecherin Hanna Lohmann, „aber die Freude überwiegt. Immer.“ Ein Kind kann heim zu seiner Familie.

Dicke Tränen laufen lautlos über sein Gesicht

Nur einen gibt es, der heute traurig ist. Mustafa aus Gambia, der eine ganz ähnliche Verletzung hat. Auch Mustafa tanzt, aber seine Bewegungen sind langsam, er weint. Dicke Tränen laufen lautlos über sein Gesicht. „Wann nach Hause?“ Der Junge weiß noch nicht, dass Thankgods Glück auch seines ist: Jetzt, wo der Größere heimfährt, wird in einer Klinik irgendwo in Deutschland ein Bett frei und ein Termin im OP-Kalender. Thankgod ist gesund, der Nächste, bitte! „Wann Krankenhaus?“ Bald, Mustafa, bald.

Die Kinder weinen nur selten im Krankenhaus. Vielleicht weil sie wissen: Dort geht es voran.

Die meisten Kinder gehen gern ins Krankenhaus“, sagt Hanna Lohmann, sie wissen dann: Es geht voran. Und überhaupt weinen sie selten. Die kleine Esperanza aus Angola hat am Morgen in einer Ecke drei Tränen vergossen; keiner weiß eigentlich warum. Und das Kleinkind aus Gaza, das mit angeborener Fischhaut kam und nun auch noch Windpocken hat – „Pingpong“, sagen die Kinder, weil das leichter auszusprechen ist: Da soll man schon mal weinen. Die Eltern weit weg, das neue Land, die Sprache fremd. Trotzdem ist der Rest hier Freude: Lebens-Freude.

Angeborene Fischhaut und Windpocken

Video
Das Friedensdorf in Oberhausen beherbergt mehr als 200 Kinder aus den verschiedenen Krisengebieten der Welt. Aktuell sogar 42 Kinder aus dem Gazastreifen.

Längst nicht alle Kinder im Friedensdorf kommen aus dem Krieg nach Oberhausen, nicht alle leiden unter seinen Folgen – und doch ist ihr Leben immer ein Kampf. Weil ihnen zu Hause niemand helfen kann mit Krankheiten, die es in Europa gar nicht mehr gibt, mit Verletzungen, die daheim keiner behandeln kann. Die große Mehrheit kommt mit Knochenentzündungen, die die kleinen Körper auffressen, entstanden nur, weil ein offener Bruch nicht geschlossen wurde oder gegen einen Infekt kein Antibiotikum da war.

Kommentare
21.10.2014
16:35
Die Wunden heilt der Arzt, die Seele das Friedensdorf
von Friedericusrex | #4

Es wurde auch langsam Zeit, dass endlich einmal an die vom Krieg und Vertreibung/Flucht
stark traumatisierten Kinder gedacht wird.Diese bräuchten...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Uhu-Kinder in Oberhausen
Bildgalerie
Fotostrecke
Saisoneröffnung bei RWO
Bildgalerie
Regionalliga
Ruhr in Love
Bildgalerie
Elektro Festival
article
9952751
Die Wunden heilt der Arzt, die Seele das Friedensdorf
Die Wunden heilt der Arzt, die Seele das Friedensdorf
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/die-wunden-heilt-der-arzt-die-seele-das-friedensdorf-id9952751.html
2014-10-20 17:29
Friedensdorf,Oberhausen,Kinder,Not,Ärzte,
Oberhausen