Das aktuelle Wetter Oberhausen 17°C
Wochenend-Kommentar

Die Multi hat’s einfach drauf

08.10.2011 | 08:00 Uhr
Die Multi hat’s einfach drauf

Oberhausen. Wenn man dem allgemeinen Tenor Glauben schenken will, gibt es heute zwei Generationen in unserer Jugend: Da ist zum einen die „Generation Lebenslauf“. Die stetig Getriebenen, die unter den steigenden Anforderungen des Arbeitsmarkts möglichst viel möglichst schnell erreichen wollen. Die ihre Ellenbogen ausfahren und vermeintlich selbst gewählten Zielen folgen, wenn andere noch suchen.

Den Gegenentwurf haben uns Arbeitgeber in den vergangenen Wochen immer wieder vorgerechnet: Rechnen kann die „Generation Faulpelz“ nämlich nicht, nicht schreiben und auch sonst sehr wenig. Nicht mithalten kann sie aber vor allem, kapituliert in einer Schlacht, die heute viel zu früh beginnt, vielfach schon im Grundschulalter.

In dieser schwarz-weißen Welt lässt der Blick aufs Austauschprogramm „Multi“ aufatmen: Hier wird der Leistungsdruck mit Gemeinschaftssinn ersetzt. Es geht ums Erleben und Entdecken, um die eigenen Grenzen, die Jugendliche für sich selbst austesten können, und damit um Dinge, die ein Kind erwachsen werden lassen. Begleitet von ihren Betreuern schaffen sich die Multis einen geschützten Freiraum, in dem Ellenbogen eingefahren und Hände gereicht werden - jeder wird mitgenommen, so erfolgreich, dass diese Gemeinschaft Jahr für Jahr wächst.

Das macht die Multi zu einer bemerkenswerten Visitenkarte für diese Stadt. Wer nicht bereits Teil dieser Familie ist, möchte es werden.

Stephanie Weltmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Klasse Künstler im Jubelkonzert
Konzert
Die 500. Gitarrissimo-Ausgabe war ein Geschenk für den Organisator. Speziell für den Karl May-Fan Jürgen Reinke erklang der Schatz im Silbersee. Weltklasse-Spieler gratulierten, ein junges Super-Talent beeindruckte, Peter Kroll-Ploeger überzeugte auch als charmanter Modrator der Veranstaltung.
Mehr Geld für arme Oberhausener Jugendliche
Soziales
1,6 Millionen Euro sollen nach dem Willen der Stadt Oberhausen künftig in die Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher fließen, um ihnen den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern. Denn die Perspektive junger Leute in einigen Quartieren ist ziemlich schlecht.
Neonazis stellen Gedenkkreuze in Oberhausen auf
Propaganda
Rechtsradikale haben offenbar zwei schwarze Holzkreuze in Oberhausen aufgestellt, um damit gegen Ausländer zu hetzen. Beweisen kann das weder die Stadt noch der Staatsschutz in Essen. Die Kreuze wurden entfernt. In mehreren Bundesländern hat es bereits ähnliche Fälle gegeben.
Zuschuss für neue Straßenbahn 105 deutlich höher
Nahverkehr
Die Oberhausener Nahverkehrstochter Stoag muss für die 80 Millionen Euro teure Verbindungsstecke zwischen Essen-Frintrop und dem Centro deutlich weniger selbst zahlen als zunächst gedacht – weil Bund und Land sich stärker engagieren.
Sparkasse Oberhausen erhöht Gebühr für Kleingeld-Einzahlung
Weltspartag
Wer sein mühsam erspartes Münzgeld auf das eigene Sparbuch einzahlen möchte, sollte schnell sein. Denn nur noch am Weltspartag erlässt die Stadtsparkasse Oberhausen ihren Kunden die übliche Zählgebühr. Denn seit dem 1. Oktober zahlen Kunden fünf Euro für den Zählservice.
Fotos und Videos