Dem heiligen Geist auf der Spur

Zur fünften Nacht der offenen Kirchen lädt der Arbeitskreis christlicher Kirchen am 29. Mai ein (im Bild das Innere der Herz-Jesu-Kirche).
Zur fünften Nacht der offenen Kirchen lädt der Arbeitskreis christlicher Kirchen am 29. Mai ein (im Bild das Innere der Herz-Jesu-Kirche).
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Angebote am 29. Mai in 18 offenen Kirchen im gesamten Stadtgebiet von Oberhausen. Eröffnung im Kirchenzentrum Neue Mitte.

Oberhausen.. Die „Nacht der offenen Kirchen“ am Freitag, 29. Mai, stellt das Pfingst-Thema in den Mittelpunkt. „Das ist auch der Grund, warum das Motto dieses Mal lautet ,Gottes Geist beflügelt’“, sagt Pfarrer Joachim Pannes, Koordinator des Programms der Kirchennacht. Als Symbol des heiligen Geistes wurde die Taube gewählt. Sie spielt auch bei der Eröffnung der Veranstaltungsreihe um 18.30 Uhr im Kirchenzentrum Neue Mitte eine wichtige Rolle, dort werden Tauben aufgelassen, um dann in alle Himmelsrichtungen zu fliegen.

Für Joachim Pannes zeigt diese Veranstaltung vor allem, „wie dynamisch sich die Ökumene in unserer Stadt entwickelt“.

"Bevor I die"

Erstmals haben Menschen die Pforten ihrer Gotteshäuser vor sechs Jahren zu einer „Nacht der offenen Kirchen“ geöffnet, veranstaltet wird diese vom Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) in Oberhausen, dem verschiedene christliche Kirchen angehören. Inzwischen ist es die fünfte Kirchennacht. Zum ersten Mal ist die Neuapostolische Kirche mit dabei, die zum Pfingstfeuer an die Tannenbergstraße einlädt.

Joachim Pannes ist stolz auf die Vielfalt der diesjährigen Angebote: „Darin spiegelt sich die ganze Bandbreite dessen wider, was die Gemeinden ausmacht. Ohne die Mitwirkung vieler ehrenamtlicher Helfer wäre eine solche Veranstaltung allerdings nicht möglich“, betont der Organisator.

Pfingsten bringt Menschen mit unterschiedlichen Sprachen zusammen. Das greift die Gemeinde St. Johann Holten auf, die zur „Willkommenskirche“ einlädt. In Holten leben zahlreiche Asylbewerber, die selbstverständlich herzlich zum Mitmachen eingeladen sind. Zur Halden-Meditation bittet die Schmachtendorfer Kirche St. Josef, in der evangelischen Kirche Königshardt können Besucher die Ausstellung „Bevor I die“ (Bevor ich sterbe) der amerikanischen Künstlerin Candy Chang betrachten.

"Modus Novus" und "Junger Chor Aachen"

Die Begegnung verschiedener Kulturen steht auch in Osterfeld beim West-Ost-Fest auf dem Programm. Hier wird ein „Zwischen-Pfingstfest“ mit der evangelischen und katholischen Gemeinde, der griechisch-orthodoxen und einer evangelisch-koreanischen Gemeinde gefeiert. „Zwischen-Pfingst-Fest“ deshalb, weil das griechisch-orthodoxe Fest eine Woche nach unserem Pfingstfest begangen wird.

In der Kirche Herz-Jesu am Altmarkt in der Innenstadt erklingen imposante Gesänge der Freiheit bei einem Orgelkonzert mit Kantor Horst Remmez sowie dem bekannten Dirigenten Fritz der Wey mit seinen Chören „Modus Novus“ und „Junger Chor Aachen“.