Das Gespräch gesucht

Generell hörten die niedergelassenen Ärzte genauso viele oder wenige Klagen über die Notfall-Ambulanz des EKO wie über die anderen Ambulanzen auch, betont Dr. Tilmann Kornadt vom Vorstand des „Qualitätsnetz Oberhausener Ärzte e.V.“ (Quali-Net O.), in dem sich über 60 Haus- und Facharztpraxen organisiert haben.

Allerdings habe er nach wie vor den Eindruck, dass im Evangelischen Krankenhaus „zu sehr in Richtung Geld optimiert wird“. Zum Teil sei das verständlich. „Denn derzeit findet im Ruhrgebiet ein enormer Verdrängungswettbewerb statt.“ Komme es aus Kostengründen aber zu einem Personalmangel, unter dem die Patienten litten, müsse die Notbremse gezogen werden. „Und ich habe etliche Klagen von Patienten gehört, die im EKO lange nach einem Arzt oder einer Krankenschwester suchen mussten.“ Auch Hygiene- und Organisationsmängel seien zur Sprache gekommen. „Wir haben mit der Geschäftsführung bereits das Gespräch gesucht.“