Circus Salto gastiert in der Stadt

Circus Salto ist in der Stadt. Das vor 16 Jahren aus dem Circus Atlantik hervorgegangene Familienunternehmen gastiert ab heute, 16. Januar, bis Sonntag, 25. Januar, am Kaisergarten (Navi-Adresse Max-Planck-Ring 70). „Wir sind sehr viel im Ruhrgebiet unterwegs“, sagt Natascha Köllner, Tochter von Zirkusdirektor Bernhard Köllner.

Reise ins neue Jahrtausend

Etwa zwei Stunden dauert das Programm „Eine Reise ins neue Jahrtausend“, das von vielen Stars in der Manege gestaltet wird. 25 Personen stark ist die Zirkustruppe, hinzu kommen rund 50 Tiere. Im Angebot sind unter anderem Nummern mit Pferden, Lamas und Kamelen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Schlangenshow mit sechs Tieren, darunter auch eine Tigerpython, mit der der Circus Salto aktuell in Schulen und Kindergärten sowie auch in Zeitungsredaktionen die Werbetrommel rührt. Außerdem dabei: ein Fakir, der Feuer bis ins Unendliche speit, die Clowns Banane und Pepino, die Bodenakrobaten Georgina und Mandy und eine „romantische Tauben-Revue“.

Am Hochseil turnt Josy Traber aus der Traber-Familie, das Vertikalseil bearbeitet Natascha Köllner.

1000 Zuschauer fasst das beheizte Zelt. Vorstellungen gibt es täglich um 15.30 Uhr und sonntags um 14 Uhr. Am Mittwoch, 21.Januar, gibt es keine Vorstellung. Vergünstigte Karten gibt es an den Familientagen von Montag bis Freitag. Dann zahlen Erwachsene nur den Kinderpreis.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE