Chancen für Ausbildung nutzen

Viele Unternehmen sind immer noch auf der Suche nach Auszubildenden. „Daher sollten junge Leute jetzt noch ihre Chance nutzen“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz. Besonders gute Perspektiven biete eine Ausbildung in der Industrie. „Gerade in den technischen Berufen sind die Aussichten und Verdienstmöglichkeiten sehr gut.“ Die Metall- und Elektroindustrie etwa suche flächendeckend Nachwuchs. Besonders junge Frauen würden immer noch viel zu selten ihre Chance in den Technikdisziplinen nutzen.

Auf einer Internetseite der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie könnten sich junge Leute schnell und einfach über freie Ausbildungsplätze informieren. „Einfach Postleitzahl oder Ort eingegeben und schon werden konkrete Firmen und freie Ausbildungsplätze in der Umgebung angezeigt.“ Bewerber sollten dabei ihren Blick auch über die Stadtgrenzen hinaus werfen. „Es ist ein Fehler, nur auf den Traumjob in der direkten Nachbarschaft zu warten.“ Der Unternehmerverband verweist zudem darauf, dass es in Deutschland rund 330 verschiedene Ausbildungsberufe gibt. Zu viele junge Leute strebten jedoch nur die bekannten Ausbildungsklassiker an. Nach Umfragen des Verbandes konnten die Firmen 2014 rund 20 Prozent ihre freien Ausbildungsplätze nicht besetzen.