CDU wirft Ulrich Real Unkenntnis vor

„Der Bezirksbürgermeister scheint keine Ahnung vom Geschäftsleben zu haben“, sagt Holger Ingendoh, CDU-Fraktionschef in Sterkrade. Zu dieser Auffassung kommt die CDU beim Lesen der Reaktion des Sterkrader Bezirksbürgermeisters Ulrich Real auf die Entwicklung bei Gerlach Thiemann in Schmachtendorf. Ingendoh: „Hier wird viel Porzellan zerschlagen und Investoren werden unnötig verunsichert.“ Ein Bezirksbürgermeister solle seine parteipolitische Sichtweise nicht vor das Amt stellen. „Für die Immobilie ist ein lokaler Investor gefunden worden, der das Objekt mit oder ohne Hotel umsetzen wird“, bekräftigt Ingendoh. Der Entschluss des Gastronomiebetreibers, sich neu zu orientieren, ändere daran nichts. Bauanträge und -voranfragen seien bereits ordnungsgemäß gestellt und die städtebauliche Entwicklung mit dem Planungsbereich in Erörterung. „Wenn Herr Real diese Entwicklung kaputt redet, wird er dafür öffentlich die Verantwortung tragen müssen.“