CDU fragt nach Räumpflicht für Straßen

Nach dem Schneefall am Samstag sind nach Auskunft der CDU viele Bürger verärgert über die Räumungsbemühungen der Stadt. „Wir sind von Bürgern angesprochen worden, deren Straßen zum wiederholten Male nach dem starken Schneefall überhaupt nicht geräumt wurden“, sagt Matthias Wissing, Stadtverordneter der CDU. Vor allem im Norden (Arnheimer Straße, Beselerstraße) aber auch anderswo in unserer Stadt seien die Menschen mit der Arbeit der WBO nicht zufrieden.

Angesichts weiterer Schneefälle habe die CDU eine Anfrage an den Oberbürgermeister gerichtet. Wissing: „Wir würden gerne wissen, nach welchem System Straßen bei Schnee geräumt werden.“ Außerdem sei es in der Vergangenheit an bestimmten Stellen bei Schnee und Glätte wiederholt zu Verkehrsbehinderungen durch Stoag-Busse gekommen. „Wir fragen uns, ob nicht mehr vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden können.“ Man habe Verständnis dafür, wenn die Hauptstraßen Priorität besäßen, man dürfe jedoch abgelegenere Straßen nicht gänzlich von der Räumung ausnehmen.