Buschhausener singen in ausverkauftem Saal

Foto: Schulte

Unter der Regie des neuen Chorvorstandes haben die Sänger der Eintracht Buschhausen 1880 zum Geburtstag ein Konzert dargeboten, bei dem die Gäste auf ihre Kosten kamen. Ausverkauft war das Frühjahrskonzert, bei dem die Sänger für 135 Jahre Vereinstradition einstanden.

In drei Blöcken boten sie ihren Gästen in der Gaststätte Alt-Buschhausen ein umfangreiches Programm. Zuerst erklangen Liebeslieder. Bei „Gürtel und Tüchlein, über die Heide, Pferde zu vieren traben“ konnte Michael Schulte als Solist mit seinem klaren Bassbariton überzeugen. Im zweiten Musikblock wurden Lieder mit Fernweh-Charakter intoniert. Besonders die drei kroatischen Volkslieder mit dem Titel Marina erfreuten die Konzertbesucher. Zdenko Sojčić habe es verstanden, durch sein präzises Dirigat und seine gekonnte Klavierbegleitung die Sänger durch die unterschiedlichen Stimmungsbilder zu führen, wird gelobt. Der dritte Musikblock bestand aus Liedern zum Thema Meer und See. Dass hierbei die kraftvollen Männerstimmen zu beeindrucken wussten, erlebten alle Konzertbesucher im ausverkauften Saal ebenso, wie die leisen und sehr gefühlvoll vorgetragenen Liedpassagen des Schifferliedes.

Zum Konzert gehörten auch Ehrungen. Der Eintracht-Vorstand überraschte den Ersten Tenor Peter Mürmann mit der Gratulation zu seinem 60-jährigen Sängerjubiläum. Er ist ein Beispiel dafür, das Singen jung erhält. Die Sänger ehrten auch ihren langjährigen Ersten Vorsitzenden Klaus Rickers für seine besonderen Verdienste als Vorsitzender mit einer Ehrenkurkunde und einem dicken Blumenstrauß. Der lang anhaltende Applaus des Publikums unterstrich diesen emotionalen Moment des Konzertes.

Die Sängerfrauen hatten für alle Konzertbesucher ein reichhaltiges Kuchenbuffet vorbereitet, das dem großen Ansturm standhielt und keine Wünsche offen ließ.