Behälter für Hundekot-Tüten

Nach dem heftigen Protest von Anwohnern des Blücherplatzes in Alt-Oberhausen lässt die Stadt probeweise Behälter für Hundekot-Tüten an dem innerstädtischen Platz aufstellen. Nach drei Monaten soll Bilanz gezogen werden, ob Hundehalter die Tüten nutzen, um die Hinterlassenschaften ihrer Haustiere zu beseitigen, und der Platz damit sauberer wird.

Einen entsprechenden Auftrag der regierenden Koalition aus SPD, Grünen und FDP hat die Bezirksvertretung Alt-Oberhausen jüngst beschlossen. Der Antrag geht zurück auf den SPD-Ortsverein Oberhausen-Mitte, dessen Mitglieder bei der Aktion „Super Sauber Oberhausen“ am Blücherplatz auch den vielen Hundedreck sauber gemacht haben.

Neben den Behältern fordert die Koalition, dass Hinweisschilder aufgestellt werden und der Kommunale Ordnungsdienst am Platz präsenter ist. So soll auch der Vermüllung an den Containern neben der Bushaltestelle Einhalt geboten werden. Nach Ablauf der drei Monate will die Politik auch Bürger an der Bewertung des Modellversuchs beteiligen. Hat er Erfolg, könnten die Tüten-Behälter auch an anderen Flächen eingesetzt werden.