Das aktuelle Wetter Oberhausen 12°C
Kritik

Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern

08.08.2012 | 10:00 Uhr
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
Ein Dschungel aus Hindernissen und Verkehrsschildern sorgt dafür, dass auf der Mülheimer Straße nur noch zwei Spuren zu befahren sind.Foto: Gerd Wallhorn

Oberhausen.   Nicht enden wollende Baustellen-Arbeiten, Lärmbelästigung und aufgewirbelter Dreck: Die Oberhausener sind von den Baustellen in ihrer Stadt mehr als genervt. Anwohner und Händler werfen der Stadt Missmanagement vor. Wir zeigen die schlimmsten Ärgernisse.

Die Baustellen in Oberhausen gehen Anwohnern, Händlern und Autofahrern zunehmend auf die Nerven: Die Beschwerden über mangelndes Baustellen-Management der Stadt häufen sich. Die Hauptkritikpunkte: Die Baustellen-Arbeiten würden regelrecht verschleppt, der Lärmpegel sei unerträglich, der aufgewirbelte Dreck verschmutze die Wohnungen und den Geschäftsinhabern gingen enorme Verkaufserlöse verloren. Hier die schlimmsten Ärgernisse:

Duisburger Straße: Seit Anfang Oktober 2011 wird dort lautstark der Kanal und die Straße erneuert. Bis Juni 2013 soll dies auch noch so weitergehen. „Wieso braucht man so viele Monate für eine 300 Meter lange Straße?“, beklagt sich Ralf Graupner (50) von „Car Concept“.

Der Inhaber der Autovermietung, Michael Meißler (48) schimpft: „Seit der Sperrung sind unsere Umsätze um 70 Prozent zurückgegangen. Ein kleines Unternehmen wie wir kann das keine zwei Jahre durchhalten.“ Hauptursache dafür sei die Einbahnstraße, die seit Beginn der Baustelle aus der Duisburger Straße gemacht wurde . Seitdem ist die Spur in Richtung Centro gesperrt. „So finden nur noch ortskundige Kunden den Weg zu uns“, sagt Meißler. „Wir sind wie abgeschnitten von der Hauptverkehrsader, da es an der Baustelle keine Hinweise auf unser Geschäft gibt.“

Stadtsprecher entgegnet

Stadtsprecher Uwe Spee entgegnet: „Die Bauarbeiten wurden Anwohnern und Händlern vorher ausführlich vorgestellt. Ein Werbeschild für jedes einzelne Geschäft, wie von den Händlern gewünscht, ist nicht möglich.“ Und warum dauert das so lange? „Zunächst wurde der Kanal ausgewechselt, der ziemlich tief liegt, dann werden alle Versorgungsleitungen und die Straßenbeläge erneuert. Das dauert nun mal seine Zeit.“

Doch gerade das Baustellenmanagement wird von Anwohnern als mangelhaft eingestuft. Meßler: „Anfangs standen die Bagger bei uns in der Einfahrt, alles war abgesperrt, es gab kein Durchkommen.“ Der 16-jährige Noel Gemsjäger: „Am Anfang wirkte alles völlig chaotisch und ungeplant.“

  1. Seite 1: Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
    Seite 2: Kanalbaumaßnahmen an der Straßburger Straße bewegte Anwohner zum Umzug

1 | 2



Kommentare
10.08.2012
07:51
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von Rondus | #7

Endlich haben die Oberhausener wieder Grund, sich weiter aufzuregen... Das ist hier in OB ja inzwischen so "in", dass man zu jedem Pups etwas zu meckern hat.. Scheint echt nur noch Motzköppe in unserer Stadt zu geben... Die Besserwisser nicht zu vergessen...

08.08.2012
23:47
Auch nicht recht?
von Schantall | #6

Wenn gearbeitet wird entsteht nun mal Lärm und Dreck.

Viel schlimmer finde ich, wenn tagelang überhaupt nichts passiert!

Wer möchte kann sich ja mal überlegen, wie man bei vollem Betrieb so einen großen Kanal wie in der Duisburger Str. erneuern kann. Für mich ist das ein Rätsel!

08.08.2012
20:51
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von rockprojekt | #5

@kadiya26

Nur mal so:

Gemäß § 39 Bundesnaturschutzgesetz sind u.a. Baumfällungen im Hinblick auf den Artenschutz (z.B. Vogelbrut) im Zeitraum 1. März bis 30. September verboten!
Das erklärt vielleicht den Umstand, dass die Stadt die Bäume an der Straßburger Straße vorher fällen musste.

2 Antworten
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von kadiya26 | #5-1

Falls die Stümpfe noch vor dem 30. September wegkommen sollten, wäre das ein Grund, stimmt. Dann bin ich mal gespannt. Ist ja nicht mehr lang ;-)

Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von ld2007 | #5-2

Die Bäume wurde Ende Febraur / Anfang März 2011 gefällt. Ein Jahr später hätte auch gereicht, so musste inzwischen schon zwei Mal das nachgegrünte Zeugs weggeschnitten werden...

08.08.2012
17:58
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von kadiya26 | #4

Ich beschwer mich nicht über Lärm, Dreck und sonstige Unannehmlichkeiten, weil ich es viel zu wichtig finde, dass endlich längst überfällige Sanierungsarbeiten stattfinden.
Aber des Eindrucks, dass man seitens der Stadtverwaltung nicht unbedingt auf der Höhe des Geschehens ist, kann ich mich auch nicht erwehren. Z.B. hätte ich gerne mal eine Erklärung, warum die Bäume auf der Straßburger Str. schon vor vielen Monaten gekappt wurden. Erst stand dort eine Armee von "Biertischen" von ca. 1,5m Höhe... da die Baumstumpen aber noch leben, haben sie inzwischen in alle Richtungen ausgeschlagen und dekorieren nun als Riesenbüsche die Straße. Sichtbehinderungen und Raumnahme auf den Gehwegen inbegriffen. Wieso bloss hat man die Bäume schon kappen lassen, wenn sie wer-weiß-wann erst gerodet werden? Nur mal so....

08.08.2012
14:57
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von Schustersrappen | #3

@1 und 2

Es geht doch nicht darum, dass etwas gemacht wird. Denn das muss sein. Es geht darum, dass man zuviele Baustellen aufmacht, bevor man mal eine fertigstellt. Und dass die meisten Baustellen einfach zu lange dauern. Meistens sieht man auch kaum jemanden arbeiten. Nicht selten sind manche Strassen Monate oder auch Jahre gesperrt. Man hat den Eindruck, dass das niemanden imRathaus stört und niemand hinterher ist. Hinzu kommt, dass es nicht gerade selten ist, dass man die Strasse noch einmal aufreisst, nachdem sie vor einigen Monaten gerade erst zugemacht wurde.
Mich stört am meisten, dass niemand von der Stadt die Baustellen nach der Fertigstellung zu kontrolleren schein. Manchmal sind die Baustellen so schlecht zugemacht und die Fahrbahnen in einem sehr schlechten Zustand. Da müsste die Stadt die Firmen mehr in die Pflicht nehmen, ordentlicher zu arbeiten.

2 Antworten
Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von rockprojekt | #3-1

Ich kann Ihre Einwände nicht teilen. Sind Sie von morgens bis abends auf der Baustelle um beurteilen zu können, ob da gearbeitet wird? Z.B. im Kanalbau sieht man die Leute halt nicht "oben", da sie "unten" im Graben werkeln. Und dass viele Baustellen oftmals in die Ferienzeit gelegt werden ist doch auch plausibel, oder? Dann ist halt weniger Verkehr.
Und dass sich niemand bei der Verwaltung für die Qualität der Arbeit interessiert, kann ich mir auch nicht vorstellen. Es gibt Bauverträge, die einzuhalten sind, genau wie bei jedem Autokauf. Wenn da Mängel sind, müssen sie halt beseitigt werden.

Baustellen in Oberhausen sorgen für Ärger bei Anwohnern und Händlern
von ld2007 | #3-2

Genau das ist der Punkt: es lässt sich kein systematisches Vorgehen erkennen, bestimmte Abschnitte der Strassburger wurden in den letzten 18 Monaten drei oder vier Mal aufgerissen und jedes Mal wieder provisorisch zugemacht.

08.08.2012
12:53
Heftiger Ärger über Baustellen in Oberhausen
von SarahOB | #2

Kann mich meinem "Vorschreiber" nur anschließen.

Witzig finde ich vor allem, dass man auf der Duisburger Straße einen 16-jährigen befragt hat.

Und das um 7.00 Uhr schon Lärm ist, ist ja echt der absolute Hammer.... (ironie aus)

Ich wohne in Styrum und bekam Dreck sowie Lärm sowohl von der einen Seite (Umbau der Helios-Klinik) als auch von der anderen Seite (Vincenzhaus) mit. Aber ich beschwere mich nicht, da ich dieses Krankenhaus schon gebraucht habe und vielleicht irgendwann mal auch das Vincenzhaus in Anspruch nehmen muss.

08.08.2012
11:01
Heftiger Ärger über Baustellen
von rockprojekt | #1

Nach dem letzten harten Winter wird über Schlaglöcher und desolate Straßenoberflächen gemeckert und der Verwaltung Untätigkeit vorgeworfen. Wird gegen diesen Missstand etwas getan, wird über die notwendigen Bauarbeiten gemeckert.
Nach dem Starkregen der letzten Monate wird über den maroden Zustand der Kanäle gemeckert. Werden neue Kanäle gebaut, ist es scheinbar auch nicht gut.
Was denn nun?

Aus dem Ressort
Vom Wohnzimmer aus in die ganze Welt
Menschen
Die Oberhausenerin Elke Tewes hat ein mobiles Reisebüro. Berät sie nicht gerade bei sich im schmucken Eigenheim in Sterkrade, kommt sie zu ihren Kunden nach Hause. Rund 500 Stammkunden ziehen diesen persönlichen Service dem ewigen Suchen im Internet vor.
Bombe in Oberhausen-Holten ist entschärft
Evakuierung
Die Fünf-Zentner-Bombe in Holten an der Bahnstraße ist entschärft. Zuvor hatte sich der Beginn der Entschärfung verzögert: Einige Bewohner der Häuser in einem 250-Meter-Radius hatten sich geweigert, ihre Wohnungen zu verlassen. Zudem fuhren immer wieder ahnungslose Radfahrer ins Gefahrengebiet.
Nach Wutausbruch - Mann verletzt Seniorin und Polizisten
Polizeieinsatz
Barfuß und mit heruntergelassener Hose ist ein Mann mitten in Oberhausen aufgegriffen worden. Auf der Mülheimer Straße hatte er nach einem Wutausbruch eine Seniorin verletzt. Beim Versuch, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, kamen zwei Einsatzkräfte und der Täter selber zu Schaden.
Oktoberfest auf heimischer Wiesn
Stadtgeschehen
„O’zapft is“ heißt es am Donnerstag im Festzelt an der Lindnerstraße.Es gibt Bier satt. Dazu Weißwurst und Leberkäs. Musik kommt auch von den Hüttenkrachern.
Räuber schlagen Mann in Oberhausen nieder und bestehlen ihn
Überfall
Ein Schlag in den Nacken brachte einen 36-jährigen Mann am Montagabend gegen 21 Uhr auf der Gartenstraße zu Fall. Anschließend raubten zwei unbekannte Männer den Aktenkoffer, den das Opfer dabei hatte, und flüchteten auf Fahrrädern.
Fotos und Videos
Helene Fischer in Oberhausen
Bildgalerie
Konzert
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Sing! in Oberhausen
Bildgalerie
Kultur
Britney Spears in Oberhausen
Bildgalerie
Promi-Besuch