Barmingholtener Schützen setzen auf ihre Jugend

Gerade 20 Jahre alt ist Kevin Einlehner, der seit Pfingsten beim Bürgerschützenverein (BSV) Barmingholten regiert. Was seinem Vater und Geschäftsführer Frank bisher verwehrt blieb, schaffte Kevin im ersten Anlauf. Er und seine Jungschützenfreunde wollten den Barmingholtener Thron nicht unbesetzt lassen, nachdem der Vorstand händeringend nach Königsaspiranten gesucht hatte.

Kevin Einlehner, Gabriel Zajusch und Fabian Berner sondierten vormittags mit Jugendleiterin Marianne Benke, was möglich ist. Nachdem Eltern und Vereinsführung grünes Licht gaben, fanden sich weitere Freunde, um eine Throngesellschaft zu gründen.

Kevin und Fabian wollten Luzie Zajusch zur Königin machen, die schon für eine Nacht Barmingholtener Prinzesssin war, was bisher auch ein Novum im BSV ist. Um 16.33 Uhr war es dann soweit: Kevin Einlehner löste mit dem 140. Schuss den Rumpf aus dem Vogelkasten und ist nun jüngster Regent im Dinslakener/Oberhausener Stadtteil.

Zum Prinzenschießen am Pfingstsonntag waren 18 Jugendliche angetreten; 77 waren es beim Königschießen am Pfingstmontag. Hier holte sich Stefan Sträter den Kopf des Holzvogels, der rechte Flügel ging an Günther van de Sand, der linke Flügel an Jana Scholzen und schließlich der Rumpf und damit die Königswürde an Kevin Einlehner.

Dem neuen Thron gehören als König und Königin Kevin Einlehner und Luzie Zajusch an, Ministerpaare sind Gabriel Zajusch und Vanessa Harenberg, Fabian Berner und Jil Striebing, Julian Katstaller und Svenja Benninghoff sowie Lukas Berner und Jana Senger.