Das aktuelle Wetter Oberhausen 25°C
Autobrand

Auto im Centro-Parkhaus entzündete sich selbst

04.08.2012 | 13:00 Uhr
Auto im Centro-Parkhaus entzündete sich selbst
Auch am Freitag vor einer Woche musste Oberhausener Feuerwehrmänner ausrücken, um ein brennendes Auto zu löschen.

Oberhausen.  Es war schon etwas seltsam, was die Polizei Oberhausen da vermeldete. Am Freitag, 27. Juli, sei in der Tiefgarage des Centro ein Cabrio abgebrannt. Ursache: Selbstentzündung, ein technischer Defekt. Über die genaue Ursache kann man nur spekulieren.

Auch auf Nachfrage dieser Zeitung konnte Polizeisprecher Uwe Weighardt keine genaue Ursache für den Brand des Autos liefern. Der Brandherd und somit wohl die Ursache für den zerstörerischen Brand habe „in der Nähe der Batterie und des Sicherungskastens gelegen.“ Von dort aus bahnte sich das Feuer seinen Weg. Genauere Nachforschungen über die Brandursache habe man nicht angestellt. Brandstiftung sei aber auszuschließen, so Weighardt.

Über die Gründe für das plötzlich brennende Auto kann man also nur spekulieren - dass Fahrzeuge sich aber aufgrund technischer Probleme hin und wieder selbst anzünden können, ist Fakt. „Das muss man sich aber nicht wie die Explosion in einem Film vorstellen.

So etwas habe ich in meinen 30 Jahren bei der Feuerwehr noch nicht ein einziges Mal erlebt“, sagt Rainer Porsch, Einsatzleiter der Feuerwehr Oberhausen. Wenn ein Funken oder gar Flammen den Tank eines Autos erreichten, würde das Benzin verbrennen und nicht wie im Hollywood-Film explodieren.

Marderschaden kann für Brand sorgen

Möglich sei dagegen ein Schwelbrand, „wenn etwa ein Kabel durchgerieben ist oder von einem Marder durchbissen wurde“, meint Porsch. Dann könnten aus dem nicht mehr isolierten Kabel Funken sprühen, die dazu imstande sind, ölhaltige Teile unter der Motorhaube zu entzünden. Im Sommer müsse man außerdem darauf achten, den Wagen nicht auf trockenen Wiesen abzustellen.

Der Katalysator, eines der sich am stärksten erhitzenden Teile des Autos, könnte das Gras entzünden und so einen Schwelbrand auslösen, der das ganze Auto erfassen kann. Solche Fälle sind aber extrem selten, versichert ADAC -Sprecher Christian Buric. Wahrscheinlicher sei es, dass ein Fahrzeug sich wegen starker Hitzeentwicklung während der Fahrt entzündet.

Weniger bekannt ist über mögliche Brandgründe bei Autos mit Elektro - oder Hybridantrieb, so Buric: „In Deutschland gibt es gerade einmal 3000 Elektroautos . Da können wir uns noch kein endgültiges Urteil über mögliche Brandgefahren erlauben.“

Felix Laurenz


Kommentare
Aus dem Ressort
Filmkassiker im Biergarten in der Oberhausener City
Sommerkino
Im Open-Air-Kino von Lichtburg und K 14 reisen die Zuschauer durch fünf Jahrzehnte. Den Anfang machte „Easy Rider“. Ein Zuschauer fuhr mit der Harley-Davidson vor. Für die 70er Jahre steht am 2. August „Einer flog über das Kuckucksnest“ auf dem Programm. Es folgt zwei Wochen später „Im Namen der...
Städtischer Sparzwang teilt Kastell-Park in Oberhausen-Holten
Grünes
Weil die Stadt Oberhausen sparen muss, gibt sie auch weniger Geld für die Grünpflege aus. In Holten hat das absurde Auswirkungen: Ein Teil der Park-Wiese am Kastell Holten wird zweimal im Jahr gemäht, ein Teil häufiger. Die OGM sagt unverblümt: „Durch Einsparungen mussten die Standards gesenkt...
Johanniter-Klinik in Oberhausen-Sterkrade erhält Anbau
Krankenhaus
Das Evangelische Klinikum Niederrhein erweitert und modernisiert für rund acht Millionen Euro seinen ältesten Standort in Oberhausen-Sterkrade: 900 Quadratmeter zusätzlich erhält die Klinik an der Steinbrinkstraße für größere Zimmer und breitere Gänge. Die Bauzeit soll etwa zwei Jahre dauern.
Beim Centro-Fest verunglückt - Frau kämpft um Entschädigung
Stadtgeschehen
Ein fröhlicher Familienausflug ins Centro Oberhausen endete für die 46-jährige Angelika Jankowski tragisch. Als sie bei einem Familienfest das „Bike Loop“-Fahrgeschäft ausprobierte, brach der Sattel. Heute ist die 46-Jährige schwerbehindert. Seit drei Jahren kämpft sie um eine Entschädigung.
Facebook-Hetze gegen Unschuldigen - Polizei ermittelt
Social Media
Es sind schlimme Vorwürfe, die auf einer Facebook-Seite erhoben werden: Ein Mädchen soll vergewaltigt worden sein, das Foto des vermeintlichen Täters aus Oberhausen wird sogar gezeigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen - nicht gegen den Jungen, sondern gegen die Verfasser der Seite.
Fotos und Videos
Pauluskirche in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
Schluck für Schluck
Bildgalerie
Wassertest
Sankt Marienkirche in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie