Aufs Parkett, fertig, los!

Gabi und Axel Jagusch sind in ihrem Element, Rainer Dietzel gibt den Takt vor.
Gabi und Axel Jagusch sind in ihrem Element, Rainer Dietzel gibt den Takt vor.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Als Paar oder als Single: In Zeiten von Zumba und Co kommen klassische Tänze bei Menschen, die in Bewegung bleiben wollen, immer noch gut an.

Oberhausen.. Wenn in den Räumen an der Falkensteinstraße 139 Musik erklingt, heißt es: Hüfte bewegen und Speck ade. Klassische Tänze wie Walzer, Tango oder Rumba bringen hier die Teilnehmer in Fahrt und lassen die Kilos purzeln. Im bunten Licht und unter der Diskokugel ist der eine oder andere gar nicht mehr zu bremsen. Seit 1991 führt Rainer Dietzel zusammen mit seiner Frau Sonja die gleichnamige Tanzschule.

Angeboten werden Tanzkurse für alle Altersklassen. „Mein Vater ist 84 und schwingt immer noch mit großer Lust das Tanzbein“, berichtet Dietzel stolz.

Doch wer denkt, Tanzen ist eine reine Frauensache, der täuscht sich. Zwar sind es meistens die Frauen, die ihre Männer dazu bringen, gemeinsam einen Tanzkurs zu besuchen, aber wenn die Männer erst einmal Gefallen daran gefunden haben, werden sie vom Ehrgeiz gepackt. Vor allem für Paare sind Tanzkurse eine ideale Möglichkeit, sich zusammen fit zu halten.

"Wir sind beim Tanzen hängen geblieben"

So wie das Ehepaar Jagusch, das hier inzwischen seit 15 Jahren tanzt. „Wir versuchen, so oft wie möglich die Tanzkurse zu besuchen. In der Vergangenheit waren wir unter der Woche jeden Tag hier“, sagt Axel Jagusch. Warum die Beiden das Tanzfieber gepackt hat, erklärt Ehefrau Gabi: „Wir haben viele Sportarten gemeinsam ausprobiert, aber sind beim Tanzen hängen geblieben. Wenn man ein bis zwei Stunden auf dem Parkett steht, ist Tanzen definitiv Leistungssport. Mein Mann muss im Sommer während der Tanzstunden auch mal das Hemd wechseln.“

Der Tanzsport bietet auch die Möglichkeit der Partnerschaft neuen Schwung zu verleihen, meint Axel Jagusch:„ Beim Joggen läuft man nur nebeneinander her. Beim Tanzen kann man sich anfassen, entwickelt gemeinsame Ziele und lernt neue Leute mit gleichen Interessen kennen“. Doch nicht nur der Körper wird beim Tanzen trainiert. Die Koordination der Tanzschritte verlangt auch viel Konzentration und stärkt das Erinnerungsvermögen. Und: Gesellig ist Tanzen ebenfalls. Nach den Kursen sitzen einige Teilnehmer oft zusammen, unterhalten sich oder trinken einen Kaffee.

Kurse für Singles

Falls der Partner ein Tanzmuffel ist, hat Rainer Dietzel noch einen guten Tipp: „ Ich habe schon oft erlebt, dass Frauen ihren Männern einen Gutschein zum Tanzen geschenkt haben. Natürlich waren die Männer im ersten Moment schockiert, sind aber dann, um der Frau einen Gefallen zu tun, mitgegangen. Viele Männer davon sind seit Jahren fester Bestandteil meiner Kundschaft.“

Wer noch nicht den richtigen Tanzpartner gefunden hat, dem wird auch geholfen. Ab kommenden Sonntag, 18. Januar, werden in der Tanzschule auch Kurse für Singles angeboten.