Arndt Barkowsky ist neuer Vorsitzender des Turnerbundes

Mit 1700 Mitgliedern ist der Turnerbund Osterfeld 1911 e.V. einer der mitgliederstärksten Vereine in Oberhausen. Davon nahmen 125 Mitglieder an der diesjährigen Versammlung bei Haus Reimann teil.

Die Anwesenden wohnten der Ehrung von über 1000 Jahren Turnerbundmitgliedschaft bei. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Sofia Böddecker, Christa Daniel, Johannes Eis, Ingrid Gabriel, Tobias Gast, Helga Getz, Anke Schubert, Marlis Thirok, Marc Werken, Rolf Werken und Felix Wichmann geehrt, für 40 Jahre Ingrid Beutling, Ursula Kempkens, Marianne Klug, Karl-Heins Oelsner, Siegfried Schmidt, Fredy Schywek sowie Renate Stenzel.

Ein halbes Jahrhundert sind Jürgen Reckwardt und Günther Schmitt dabei. 60 Jahre Turnerbund haben Friedrich und Gisela Ingendorn, Kunigunde Schucht und Heinz Wrede hinter sich, und für 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Alfred Janzen, Karin Kärcher und Ingrid Schroemges geehrt.

Der Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes, Arndt Barkowsky als neuen ersten Vorsitzenden des Turnerbundes zu wählen, wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig angenommen. Mit Günter Spickermann als zweitem Vorsitzenden, Hannelore Korves als zweiter Kassiererin und Rolf Kinter als zweitem Geschäftsführer ist der neue Vorstand des Turnerbunds Osterfeld 1911 nun wieder komplett.