Arbeiten dauern bis 2016 an

Obwohl die Toiletten im Centro erst vor rund drei Jahren erneuert wurden, werden sie erneut saniert – 2015 die Gänge, 2016 die sanitären Anlagen. Denn seit 2012 haben die Eigentümer gewechselt: Die amerikanische Stadium Group, die das Centro in den 90er-Jahren entwickelt hatte, hat 50 Prozent ihrer Anteile zunächst an den kanadischen Pensionsfonds Canada Pension Investment Board und dann weitere 50 Prozent an den französischen Immobilien- und Investmentriesen Unibail-Rodamco verkauft. „Die neuen Eigentümer haben höhere Standards, deshalb werden die WC-Anlagen nochmals erneuert“, sagt Pöstges-Pragal.


Nach dem Weihnachtsgeschäft sollen Anfang 2016 in einem letzten Schritt die Parkhäuser angepackt werden: neuer Anstrich, neue Schilder, „da gibt es einiges zu verbessern“.