Das aktuelle Wetter Oberhausen 25°C
Seniorentage

Alltag mit Rollator und Co. meistern

04.10.2012 | 14:00 Uhr
Alltag mit Rollator und Co. meistern
Am Bero Zentrum testet Dorothee Radtke den Rollator-Parcours.Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Heute startet die dreitägige Aktion „Das Alter ist bunt“ im Bero Zentrum. Barrierefreies Wohnen, Hilfsmittel-Parcours und Infomeile zu Pflegeberufen.

Wie finde ich eine altengerechte Wohnung oder ein passendes Altenheim ? Welche Berufschancen bieten sich in den Pflegeberufen? Reicht meine Reaktionszeit noch aus, um weiterhin selber Auto zu fahren? Eine Vielfalt von Fragen. Eine Vielfalt von Antworten gibt es vom heutigen Donnerstag bis Samstag, 6. Oktober, bei den Aktionstagen „Das Alter ist bunt“ im Bero Zentrum.

Angesichts der Tatsache, dass mehr als ein Fünftel aller Oberhausener 65 Jahre und älter sind, sprechen diese Tage, an denen sich zahlreiche Verbände, Institutionen, Einrichtungen und weitere Kooperationspartner beteiligen, eine große Gruppe Menschen an. Und es sind sowohl die Jungen als auch die Alten, denen an diesen Aktionstagen etwas geboten wird.

Fachkräftemangel ist Thema

Heute, 4. Oktober, können sich Interessierte über Pflegeberufe informieren. Ausbildungsbetriebe wie Altenheime oder Krankenhäuser, das Awo-Fachseminar für Altenpflege stellen sich vor. Denn: Fachkräfte werden händeringend gesucht. „Wer eine Ausbildung beendet, kann sich anschließend die Arbeitsstelle aussuchen“, sagt Gabriele Tenbrink (Awo). Das Einstiegsgehalt beträgt inklusive Schichtzulage rund 2200 brutto.

„Wohnen im Alter“ ist der zweite tag, 5. Oktober, überschrieben. Bei den Vertretern der Wohnungsgesellschaften, Seniorenheime oder Pflegedienste kann man sich informieren. „Im Bereich altersgerechtes Wohnen gibt es eine sehr hohe Nachfrage“, weiß Nese Özcelik vom städtischen Fachbereich Leben im Alter. Auf der anderen Seite gebe es viele ältere Menschen, die nicht wüssten, welche alternativen Wohnungen oder auch Wohnformen es gebe. Bekannt sei etwa die Mehrgenerationensiedlung an der Klosterhardter Straße – an den Teutoburger Straße ist derzeit ein ähnliches Projekt in Planung.

Sehtest der Verkehrswacht

Am dritten Tag, 6. Oktober, öffnet die Senioren messe ihre Pforten. Unter dem Motto „Mitten im Leben – aktiv und fit“ gibt es die unterschiedlichsten Angebote: Das Sanitätshaus Straube etwa bietet an, mal seinen Rollator zu prüfen, oder gibt Tipps zur richtigen Höheneinstellung des Hilfsmittels. Zudem wird ein Rollator-Parcours aufgebaut. Auch die Verkehrswacht und die Polizei und vor Ort und geben Tipps zu mehr Sicherheit. Wer möchte, kann auch einen Sehtest machen lassen oder mal seine Reaktionszeit testen.

„Keine Angst“, beruhigt Willi Taubner von der Polizei, „wir werden keinem den Führerschein abnehmen, der zu langsam ist.“

Wie ist die richtige Höheneinstellung bei einem Rollator? „Beim aufrechten Stand sollten die Griffe in der Regel in Höhe des Handgelenks sein“, sagt Christian Nühlen vom Sanitätshaus Straube. Die Aktionstage (4. bis 6. Oktober) im Bero Zentrum, Concordiastraße, sind jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Frank Helling



Kommentare
Aus dem Ressort
Gasometer Oberhausen feiert doppeltes Jubiläum
Gasometer
Der Gasometer Oberhausen wird in Kürze 75 Jahre alt. Eigentlich hätte nach 55 Jahren Schluss sein sollen - doch es kam anders. Zur Feier des Jubiläums öffnete erstmals eine Bar auf dem Dach des einst größten Gasspeichers Europas.
Süchtiger Oberhausener begreift vor Gericht nichts
Überfall
Vor dem Oberhausener Amtsgericht muss sich ein mit Methadon vollgepumpter Drogensüchtiger verantworten, weil er zwei Hosen aus einem Sonnenstudio stehlen wollte. Amtsrichter Peter Dück will dem fast 40-jährigen Mann helfen, doch der versteht trotz eines Anwalts nichts.
Jugendliche jagen Attentäter bei Ferienspiel in Oberhausen
Action-Guide
Beim Action-Guide-Kurs „Das Attentat“ verschwimmen Fiktion und Realität. Elektronische Geräte helfen den Jugendlichen, das Gefahren-Szenario aufzuklären. Mit GPS-Gerät, Tablet-Computer und Smartphone macht die Jagd umso mehr Spaß.
Mehr Oberhausener mit Alkohol am Lenker
Verkehr
Im ersten Halbjahr 2014 wurden mehr alkoholisierte Fahrradfahrer erwischt als im gesamten Jahr 2013. Die Oberhausener Polizei und die Verkehrswacht wollen mit gemeinsamen Aktionen reagieren. Muss die Promillegrenze sinken? Derzeit liegt sie für Radfahrer bei 1,6 Promille.
Oberhausens Arbeitsamt schickt junge Leute in Nachbarstädte
Lehrstellen
Die Arbeitsagentur appelliert an junge Menschen: Bewerbt euch mehr in anderen Städten, wenn ihr eine Lehrstelle haben wollt. Denn in diesem Jahr gibt es wohl kaum noch eine Chance in Oberhausen, allen Schulabgängern, die einen Ausbildungsplatz suchen, eine Lehrstelle zu vermitteln.
Fotos und Videos