Akkordeonisten spielen in der Christuskirche

Nach dem großartigen Erfolg im letzten Jahr hat sich das Akkordeon Orchester 1953 Sterkrade vorgenommen, ein weiteres Konzert in der Christuskirche in Sterkrade, Weseler Straße, zu geben. Dort spielen sie am Sonntag, 14. Juni, um 17 Uhr. Der erste Block des Konzertes wird von der Seniorengruppe gestaltet. Auf dem Programm stehen unter anderem „Unter den Linden“ von Walter Kollo, in einer Bearbeitung von Rico Reinwarth. Von Bert Kaempfert spielen die Senioren eine Melodienfolge, bearbeitet von Alois Breitfuss, sowie die durch James Last bekannt gewordene „Biscaya“.

Das Hautorchester spielt „My way“ in einer Bearbeitung von Ulrich Münnich, das „Largo“ von Georg Friedrich Händel und die „James-Bond-Concert-Suite“, eine Melodienfolge von Hans-Günther Kölz bearbeitet. Unterstützt werden die Akkordeonisten bei den Stücken „Gabriella’s Song“ in der Bearbeitung von Hans Günther Kölz und bei „Highland Cathedral“ durch Nilas Ostek auf der Trompete.

Beide Orchestergruppen werden von Ernst Elsing geleitet.