Das aktuelle Wetter Oberhausen 4°C
Stadtentwicklung

Abschied vom City-Kaufhof

16.06.2012 | 10:00 Uhr
Der Innenstadt-Kaufhof – auf einer Postkarte aus den frühen 60er-Jahren.

Oberhausen. Eine monatelange Hängepartie ging im September 1959 zu Ende: „Dem Neubau des Kaufhofes an der Ecke Markt- und Paul-Reusch-Straße steht nun nichts mehr im Wege. Alle Grundstücksfragen sind restlos geklärt“, war am 17. September 1959 in der Zeitung zu lesen – der Beginn eines neuen Kapitels in der Oberhausener Kaufhof-Geschichte, die 1928 mit der Eröffnung des Warenhauses Tietz im heutigen Bert-Brecht-Haus begonnen hatte.

Ein Kapitel, das sich am Samstag, 16. Juni, wenn sich die Schwingtüren des City-Kaufhofs hinter dem letzten Kunden schließen, ein Ende findet . Dann gibt’s in der Alten Mitte keinen Kaufhof mehr. Zum Abschied blicken wir noch einmal zurück auf die Geschichte des City-Kaufhofs.

„Die Verhandlungen zwischen dem Kaufhof und den Grundstückseigentümern haben sich auf einen sehr langen Zeitraum erstreckt. Zuweilen schien es, als ob man nicht weiterkäme, heute aber hat der Kaufhof eine Grundstücksfläche erworben, die größer ist, als man wohl selbst beim Kaufhof zu Beginn der Verhandlungen erwartet hatte“, ist im gleichen Zeitungsartikel von September 1959 zu lesen.

Bau auf anderem Gelände geplant

Ursprünglich hatte der Kaufhof gar nicht an dieser Stelle bauen wollen, sondern auf dem gegenüberliegenden Gelände zwischen Markt-/Paul-Reusch- und Goebenstraße: „Das wurde dann plötzlich unmöglich, als das Eckgrundstück Goeben- und Marktstraße („Nordsee“) von einer Firma erworben wurde, die nicht daran dachte, es dem Kaufhof zu überlassen“, heißt es in dem Artikel. Deshalb orientierte man sich in die andere Richtung: „Da, wo der Kaufhof jetzt steht, waren davor das Textilhaus Kaiser & Ganz, die alte Volksbank, Feinkost Farfsing, die Konditorei Feuge, ein überdachter Gemüsestand und an der Ecke Helmholtzstraße auch eine Kneipe“, erzählt Gerd Lepges vom Einzelhandelsverband.

Bemerkenswert sei vor allem, dass es dem Kaufhof gelungen sei, den erst wenige Jahre zuvor errichteten Rüter-Neubau an der Marktstraße zu kaufen – der dann wieder abgerissen wurde. Die Mieter – Messer- und Haushaltswaren Hammesfahr, ein Uhren- und Schmuckgeschäft sowie Schokoladen Saure – seien an die Elsässer Straße gezogen.

  1. Seite 1: Abschied vom City-Kaufhof
    Seite 2: Zähe Verhandlungen mit mehreren Grundstückseignern

1 | 2



Kommentare
18.06.2012
14:50
Abschied vom City-Kaufhof
von vonhierwech | #1

So viel nostalgie...die oberhausener stadtverwaltung hat das geerntet was sie gesät hat: Eine florierende vergnügungsmeile am rande der city und eine tote innenstadt.
gratulation :-) *lach*

Aus dem Ressort
Frust über Burger Kings’ Kündigung in Oberhausens Filialen
Lebensmittel
Die Mitarbeiter der drei Burger-King-Filialen in Oberhausen reagierten ratlos und überrascht über die Nachricht, dass die Fast-Food-Kette ihre Lizenzverträge mit der Yi-Ko Holding kündigte. Viele sorgen sich um ihre Jobs. Kunden diskutieren im Internet.
Junge Filmemacher in Oberhausen – der Presseklub wird 15
Kultur
Der Presseklub Oberhausen feiert seinen 15. Geburtstag. Rund 100 Filme haben die Jugendlichen gedreht. Viele der ehemaligen Mitstreiter kommen zur Geburtstags-Feier ins Zentrum Altenberg – obwohl sie längst aus Oberhausen weggezogen sind.
Mediziner aus Oberhausen kritisieren Sterbehilfe-Debatte
Medizin
Palliativmediziner aus Oberhausen-Sterkrade schalten sich in Sterbehilfe-Debatte ein. Sie wollen das Kümmern um den Patienten in den Mittelpunkt stellen, zu Hause und im Krankenhaus
Mobiler Handymast soll Silvester-Effekt am Centro verhindern
Mobilfunk
Ein Mobilfunk-Anbieter gastiert am Centro-Weihnachtsmarkt in der Neuen Mitte Oberhausen. Weil dort derzeit viele Tausend Menschen gleichzeitig zusammen kommen, baut der Anbieter Vodafone eine mobile Antenne auf, um zu verhindern, dass das Netz unter den vielen Nutzern zusammenbricht.
P&C eröffnet Outlet-Store in der City von Oberhausen
Eizelhandel
Jahrelang stand das frühere P&C-Haus an der Marktstraße in der Innenstadt von Oberhausen leer. Jetzt eröffnet die Düsseldorfe Modekette dort einen neuen Outlet-Store, in dem ab 28. November günstige Mode verkauft werden soll. Damit endet der lange kritisierte Zustand des denkmalgeschützten Hauses.
Fotos und Videos
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle
Stadtprinzenkürung 14/15
Bildgalerie
Karneval
Weihnachtsmarkt im Centro eröffnet
Bildgalerie
Weihnachtszeit