99 Tipps für drinnen und draußen

Foto: WAZ FotoPool/ Ralf Rottmann

Ideen für die „Familienzeit im Ruhrgebiet“ haben die Autoren Kerstin Röhrich und Markus Helmich zusammengetragen. Ihr Buch „99 Tipps für drinnen und draußen im Ruhrgebiet“ zeigt Eltern und Nachwuchs spannende Orte, coole Museen und abenteuerliche Plätze. In Oberhausen führt das „Überlebenshandbuch“ für Eltern mit entdeckungsfreudigen Kindern zum Beispiel ins Legoland, Sea Life, in den Aquapark oder Kaisergarten. Wer es weniger groß und voll mag, komme bei Haus Ripshorst oder im Olga-Park auf seine Kosten, meinen die Autoren.

Und wer die Region weiter erkunden will, findet zwischen Duisburg und Hamm, Haltern und Hagen weitere Museen und Freizeitparks, Spielplätze und Schwimmbäder, Theater und Zoos, Touren und Aktivitäten, die der Langeweile keine Chance lassen. Dabei sind Klassiker wie der Zoo Duisburg, aber auch Geheimtipps wie das Feuerwehrmuseum in Hattingen.

Aktive finden Tipps wie die Touren mit dem Mülheimer Wikingerschiff oder die Schatzsuche in der Kluterthöhle in Ennepetal. Wissensdurstige werden sich über Infos zu Fledermausführungen in Bergkamen freuen, Kulturfreunde über Angebote wie die Kinderoper in Dortmund freuen.

Zu Beginn jedes Tipps machen Symbole klar, für wen sich das Angebot eignet. So ist gleich klar, ob Sportlichkeit gefragt ist. Eine Altersangabe gehört natürlich auch dazu, ergänzt werden Texte und Fotos von Serviceinformationen zu Öffnungszeiten, Preisen und Anfahrt.

Kerstin Röhrich und Markus Helmich konnten bei der Recherche auf kompetente Unterstützung ihrer Familien setzen.

Der Freizeitführer im handlichen Taschenbuchformat ist im Düsseldorfer Droste Verlag erschienen und kostet 14,95 Euro.