2,2 Millionen Euro

Der in Arbeit befindliche Lärmaktionsplan ist die zweite Stufe eines Planes, den der Stadtrat in im Mai 2010 beschlossen hat. 2,2 Millionen Euro hat die Stadt in den Jahren 2011 bis 2013 investiert – unter anderem in die Erneuerung von Fahrbahndeckschichten, Begrenzungslinien und Radfahrstreifen.

Für die aktuelle Lärmkartierung wurden 166 Kilometer Stadtstraßen, 50 Kilometer Au-tobahnstrecke, die Straßenbahnstrecke sowie die Industrieanlagen der Hamm Chemie und der Eurovia untersucht.