15-Jährige rauben in Oberhausen ehemaligen Komplizen aus

Mit einem 25 Zentimeter langen Küchenmesser hat ein 15-jähriger Oberhausener sein Opfer bedroht. Der Jugendliche ist bereits polizeibekannt.
Mit einem 25 Zentimeter langen Küchenmesser hat ein 15-jähriger Oberhausener sein Opfer bedroht. Der Jugendliche ist bereits polizeibekannt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vergangenes Jahr soll ein Trio noch gemeinsam Motorroller geklaut haben. Mit einem Raub unter Freunden nahm die Komplizenschaft nun ein jähes Ende.

Oberhausen.. Bei einer Serie von Motoroller-Diebstählen im vergangenen Jahr sollen zwei 15-Jährige und ein 19-Jähriger aus Oberhausen noch gemeinsame Sache gemacht haben. Am Montagabend aber dann bedrohte laut Polizei einer der beiden 15-Jährigen seinen ehemaligen 19-jährigen Kumpel mit einem 25 Zentimeter langen Küchenmesser auf der Simrockstraße. Das Opfer hatte kurz zuvor sein Arbeitslosengeld abgeholt. Der andere 15-Jährige griff dem 19-Jährigen in die Tasche und raubte ihm das Bargeld. Laut Polizeibericht drohten die beiden Jungen, ihren ehemaligen Freund "abzustechen".

Erfolglos verfolgte der Ausgeraubte seine beiden Peiniger, gab dann auf und verständigte die Polizei. Die Ermittler vom Jugendkommissariat kennen beide Täter gut. Jetzt werden die nächsten Schritte eingeleitet. (we)