15-Jährige drohen Kumpel mit Messer

Im vergangenen Jahr wurden die drei jungen Männer noch gemeinsam beschuldigt, zahlreiche Motorroller in Oberhausen gestohlen zu haben. Am Dienstag (7. April) bedrohten zwei von ihnen ihren „Freund“ mit einem Messer und raubten anschließend sein komplettes Arbeitslosengeld.

Das Opfer, ein 19-jähriger Oberhausener, hatte kurz zuvor seine Unterstützungsleistung abgeholt und war dann gegen halb sechs auf der Simrockstraße auf seine beiden Bekannten getroffen. Der erst 15 Jahre alte Haupttäter zog dort sofort ein etwa 25 cm langes Küchenmesser aus einer Tasche und bedrohte seinen ehemaligen Kumpel damit. Sein Komplize, ein ebenfalls 15-jähriger Oberhausener, griff dem ehemaligen Freund in die Tasche und raubte das Bargeld.

Beide drohten ihrem Opfer damit, es „abzustechen“. Erfolglos verfolgte der Ausgeraubte noch seine beiden Peiniger, gab dann auf und ging zur Polizei.

Die Ermittler vom Jugendkommissariat kennen beide Täter gut. Jetzt werden gegen sie die nächsten Schritte eingeleitet.