1,6 Millionen Euro für leidende Kinder

Über 1,6 Millionen Euro an Spenden verzeichnete die „Aktion Lichtblicke“ am großen Spendentag am 23. Dezember auf ihrem Spendenkonto – das sind über 200 000 Euro mehr als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres.

Am Spendentag stand traditionell das Programm der NRW-Lokalradios ganz im Zeichen der Hilfsaktion für Kinder aus NRW und ihren Familien, die finanzielle Unterstützung dringend brauchen. Den ganzen Tag riefen die Lokalradios im Programm ihre Hörer zu Spenden auf.

Das Engagement der Hörer war auch in diesem Jahr wieder sehr groß. Die Telefone im Callcenter standen nicht still und jede Minute kletterte das Spendenbarometer weiter an. Von kleinen Spenden, bei denen Kinder einen Teil ihres Taschengeldes opferten, bis hin zu großen Summen war alles dabei.

Seit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2014 hat der „Lichtblicke“-Spendenbeirat bereits drei Mal getagt. Dabei wurden bisher 482 Anträge auf finanzielle Unterstützung in Höhe von insgesamt über 569 445 Euro bewilligt. Mit diesen Mitteln haben über 1500 Kinder und Jugendliche in NRW die materielle Hilfe erhalten, die sie so dringend benötigen.