Umarex fördert Neheimer Schützen

Wulf-Heinz Pflaumer (fünfter von rechts) übergab im Kreise von Vorstandsmitgliedern der Neheimer Bruderschaft eine Pressluftpistole  an die  Schießsportgruppe
Wulf-Heinz Pflaumer (fünfter von rechts) übergab im Kreise von Vorstandsmitgliedern der Neheimer Bruderschaft eine Pressluftpistole an die Schießsportgruppe
Foto: WP

Neheim..  Wulf -Heinz Pflaumer, langjähriges Mitglied der Neheimer Schützenbruderschaft und geschäftsführender Gesellschafter der Umarex-Gruppe, überreichte der Jugendschießsportgruppe der Bruderschaft eine nagelneue Hämmerli AP 20 Pressluftpistole der zur Umarex–Firmengruppe gehörenden Firma Carl Walther.

Nach einer entsprechenden Einweisung auf dem Schießstand der Firma Umarex wird die Waffe demnächst im Jugendschießsport eingesetzt werden. Scheffe Raimund Reuther als Vertreter von Oberst Andreas Cloer bedankte sich herzlich für das großzügige Geschenk und betonte, „dass die neue Pressluftpistole die 4. Kompanie als Schießsportgruppe der Bruderschaft und besonders die Jugendgruppe noch weiter im Schießsport nach vorne bringen wird“. Die Spendenübergabe geschah bei der Vorstandssitzung der Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim, mit der die Bruderschaft traditionell im Neheimer Fresekenhof in das neue Jahr startet. Das Führungsteam traf sich zum Essen in gemütlicher Runde. Bei dieser Gelegenheit wurde auch über das Neheimer Schützenfest gesprochen, das in diesem Jahr vom 14. bis 17. August gefeiert wird.