Das aktuelle Wetter Neheim-Hüsten 15°C
Hüstener Kirchplatz

Trotz Bürgerprotests: Alte Kastanien werden gefällt

30.06.2012 | 10:09 Uhr
Trotz Bürgerprotests: Alte Kastanien werden gefällt
Der Hüstener Landschaftsarchitekt Bernward Wilhelmi zeigt die vom Wurzelwerk der alten Kastanien aufgerissenen Asphaltflächen auf dem Vorplatz der Unterhüstener Heilig-Geist-Kirche.

Hüsten. „Der Kirchenvorstand der Heilig-Geist-Gemeinde hat vor Kurzem einstimmig - bei einer Enthaltung - am Beschluss festgehalten, bei der Neugestaltung des Kirchenvorplatzes die beiden, etwa 80 Jahre alten Kastanien zu fällen.

Auch der Pfarrer der künftigen Gesamtpfarrei Hüsten, Dietmar Röttger, hat sich für eine Fällung ausgesprochen.“ Dies teilte Wilfried Esser, Mitglied des Kirchenvorstandes Heilig Geist Hüsten, mit.

Nach starken Bürgerprotesten gegen die geplante Fällung ortsbildprägender Bäume war der Kirchenvorstand zusammengekommen, um noch einmal die schon vor eineinhalb Jahren beschlossene und - und damals ohne großen Bürgerprotest - öffentlich dargelegte Platzneugestaltung zu beraten. Nun, wo im kommenden September die Bäume gefällt und der Platz neu gestaltet werden soll, regt sich ein für den Kirchenvorstand überraschend starker Bürgerprotest. So bat unsere Zeitung zwei Mitglieder des Kirchenvorstandes, Wilfried Esser und Detlef Hoffknecht, sowie den beauftragten Hüstener Landschaftsarchitekten Bernward Wilhelmi, die aus ihrer Sicht bestehende Notwendigkeit der Baumfällung zu begründen.

Demnach will der Kirchenvorstand mit der Platzneugestaltung eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität schaffen. Es soll auf rd. 500 qm ein kleiner Park entstehen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen auf dem Platz auch einige technische Funktionen besser erfüllt werden. So soll der Platz besser entwässert und an der Kirche ein stufenloser Zugang am Hauptportal geschaffen werden. „Zu diesem Zweck ist es nötig, einen gewölbten Hauptweg zum Hauptportal zu bauen, an dessen Seiten das Wasser abfließen kann. Die dafür notwendige Aufschüttung in der Platzmitte erfolgt bündig zum Kircheneingang, so dass hier dann die Stufen entfallen können. Wenn wir nun rings um die beiden Kastanien, die den Asphalt mit ihren Wurzeln aufgerissen haben, auch Aufschüttungen vornähmen, würde hier eine Gelände- und somit Stolperkante für Sehbehinderte entstehen. Das wollen wir vermeiden“. erklärt Wilhelmi.

Auch gäbe es das Problem, das man unter Kastanien nichts anpflanzen könne. Lockeren Kies als Bodenabdeckung lehnt Wilhelmi ab, weil dieser als Wurfmaterial missbraucht werden könne. „Wenn wir aber die alten Bäume fällen und durch sechs neue Bäume ersetzen und zusätzlich 140 qm Grünfläche schaffen, wird eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität erzielt.“

Gretchenfrage: Wie krank oder gesund sind die beiden alten Kastanien?

Der Gesundheitszustand der beiden alten Kastanien lässt sich nur schwer beurteilen. Gewissheit könnte nur ein Gutachten bringen, das aber zusätzliche Kosten verursachen würde. Deshalb lässt sich auch nur schwer eine Bestandsprognose für die Bäume geben. Sie könnten vielleicht noch 10 oder 20 Jahre stehen, vielleicht sind es aber auch 30 oder noch mehr Jahre. Einfach mal abwarten kommt für die Gemeinde nicht in Frage. Der Finanzierungsplan für die Gesamtkosten in Höhe von 53 000 Euro steht. Die Hälfte der Summe kommt als Fördermittel aus Paderborn, die andere Hälfte steuert die Gemeinde (auch als Eigenleistung) bei.

Martin Schwarz

Kommentare
12.09.2012
09:53
Trotz Bürgerprotests: Alte Kastanien werden gefällt
von wgla | #7

Was bedeutet Demokratie? Was bedeutet es, ob ein Baum vital wirkt?
Ad 1) Demokratie heißt (auch) Macht und Entscheidung abgeben (können) an gewählte...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Gericht lehnt Eilanträge der Baugegner ab
Gemeindehaus-Bau
Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat den Eilantrag einer Burgstraßen-Anwohnerin abgelehnt, die die Aufhebung der Baugenehmigung für das neue...
„Kulturalarm“ geht weiter
Kultur
Der „Kulturalarm“ geht weiter: Die jungen Organisatoren planen am 12. Juni ihre dritte Open-Stage-Veranstaltung. Diesmal soll es ein Open Air-Konzert...
Konferenz zur Energiewende: Lage in Südwestfalen kein Thema
Energiewende
Regionalkonferenz zur Energiewende in Arnsberg: So gut wie niemand spricht über die Lage in Südwestfalen. Widerstand gegen Windkraft ist kein Thema.
125 Jahre auf Schusters Rappen
SGV-Jubiläum
Das 125-jährige Jubiläum des SGV Neheim, das mit zahlreichen Wanderfreunden aus der SGV-Region Mittleres Sauerland gefeiert wurde, war zunächst eine...
Diebesbande gesteht die Tatserie
Kriminalität
Eine Diebesbande trieb ihr Unwesen im Stadtgebiet Arnsberg und schwerpunktmäßig in Wennigloh. Jetzt standen die vier Männer vor Gericht.
Fotos und Videos
Regionalkonferenz in Arnsberg
Bildgalerie
Energiewende
Schützenfest Moosfelde
Bildgalerie
Schützenfest
37. DIES Internationalis in Arnsberg
Bildgalerie
Open-Air-Fest
article
6825197
Trotz Bürgerprotests: Alte Kastanien werden gefällt
Trotz Bürgerprotests: Alte Kastanien werden gefällt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/neheim-huesten/trotz-buergerprotests-alte-kastanien-werden-gefaellt-id6825197.html
2012-06-30 10:09
Neheim-Hüsten