SV Herdringen poliert Sportanlage und Internetpräsenz auf

Herdringen..  Im Vereinslokal Landhotel Dietzel hielt der SV 1919 Herdringen seine Generalversammlung ab, zu der Vorsitzender Harald Denz besonders seine Ex-Vorgänger im Amt willkommen hieß. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres – stellvertretend wurden Anni Oest und Paul Kordes genannt – gab Wolfgang Strackbein Informationen zur Mitgliederentwicklung bekannt.

Der SV Herdringen hat zurzeit 383 Mitglieder, davon 150 unter 18 Jahren. Am Spielbetrieb nehmen zwei Seniorenmannschaften, eine Altherren-Mannschaft und 14 Schüler-, Jugend- und Juniorenmannschaften teil. Jugendleiter Michael Eickel zollte den Jugendtrainern für ihre erfolgreiche Arbeit ein dickes Lob. Volker Kern dankte in seinem Geschäftsbericht allen ehrenamtlichen Funktionsträgern, Trainern, Betreuern, Helfern und Spielern, die durch ihren Einsatz ein Vereinsleben erst ermöglichen. Nach der Renovierung des Clubheims im vergangenen Jahr wurde auch viel Arbeit in die Außenanlagen investiert. Die erforderlichen Arbeiten an den Umkleidekabinen sind bald abgeschlossen. Neben der Erneuerung der Decken, Wandfliesen und Waschbecken wurden auch neue, hochwertige Abluftanlagen eingebaut.

Eine „runderneuerte“ Webseite – www.sv-herdringen.de – sorgt jetzt für eine tolle Außendarstellung des SV Herdringen, der auch bei Facebook und mit einer eigenen App vertreten ist.

Die sportlichen Erfolge der beiden Seniorenmannschaften blieben zwar etwas hinter den Erwartungen zurück. Trotz einiger Verletzungen sei man mit dem Saisonverlauf aber zufrieden. Der 1. Kassierer Wolfgang Strackbein legte, trotz eines leichten Jahresminus, eine gesunde Kassenlage vor. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. In den sportlichen Ruhestand wurden Volker Kern und Sven Rosenberg aus der 1. Mannschaft verabschiedet. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ulrich Bach, Friedhelm Zens und Friedhelm Borggrewe geehrt, als Goldjubilar der jahrzehntelange Platzkassierer Ferdi Eickel – und für 70 Mitgliedsjahre Günther Biermann, der neben einer Medaille auch einen Frühstückskorb bekam.

Zwei besondere Ehrungen nahm noch der Vorsitzende des Fußballkreises Arnsberg, Michael Ternes, vor. Die ehemaligen aktiven Fuß­baller Stefan Niemand und Paul Grimm wurden für ihre langjährige Vorstandstätigkeit geehrt.

Wahlen zum Vorstand

Der 2. Geschäftsführer Stefan Niemand, der als Jugendtrainer verabschiedet wurde, erhielt die goldene Verdienstnadel des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verbandes, Paul Grimm die Verdienstnadel des DFB.

Bei den Vorstandswahlen hieß es Wiederwahl für Harald Denz (1. Vorsitzender), Wolfgang Strackbein (1. Kassierer), Stefan Niemand und Dietmar Langer (1. bzw. 2. Geschäftsführer), Michael Eickel (Jugendleiter), Markus Kern, Franz Münstermann und Oliver Grimm (Spielausschuss).