Sponsor ermöglicht Ausstattung für moderne Wasserrettung

Die DLRG-Ortsgruppe Neheim.  hat ein modern ausgerüstetes neues Rettungsboot. Das von der RWE gesponerte Boot hat neben Funkanlage und verschiedenen Rettungsgeräten eine 3D-Echolot-Technik an Bord. Das Gerät kommt am Möhnesee jetzt NRW-weit zum ersten Mal zum Einsatz. Es hilft bei der Unterwassersuche und Lageerkundung und unterstützt die Retter bei Taucheinsätzen. Das Echolot kann Personen und Gegenstände in bis zu 30 Meter Entfernung orten. Bei der offiziellen Bootstaufe erläuterte RWE-Mitarbeiterin Melanie Schneider das Engagement ihres Unternehmens bei der Bootsanschaffung: „Die DLRG ist – wie wir - fest in der Region verwurzelt. Wir freuen uns, bei diesem engagierten Projekt wieder dabei zu sein. Zumal die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren sehr partnerschaftlich und vertrauensvoll war und wir viele gemeinsame Projekte anstoßen konnten.“ Das Bild zeigt die Segnung des Bootes unter Anwesenheit von Inken Erbst (DLRG Landesverband), Klaus Franksmann (DLRG), Melanie Schneider (RWE Vertrieb AG), Harald Bendler (erster Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Neheim-Hüsten). Foto: Privat