Spielplatz entsteht am Flüchtlingsheim

Hüsten..  Ende vorigen Jahres wurde im Pfarrgemeinderat und den Gemeindeteams Heilig Geist und St. Petri die Idee geboren, am Flüchtlingsheim Berliner Platz in Hüsten Spielgeräte für Kinder aufzustellen (wir berichteten). Der Kirchenvorstand hatte daraufhin die notwendigen Anträge gestellt und sehr kurzfristig Geldmittel (90 Prozent der Gesamtkosten) aus dem Flüchtlingsfonds des Erzbistums Paderborn erhalten. Die restliche Geldmittel in Höhe von 10 Prozent kamen aus Spenden.

Kooperation mit der Stadt Arnsberg

In Kooperation mit der Stadt Arnsberg wurde ein Spielplatz mit Sitzecken geplant. Am kommenden Montag, 27. April, ist nun Baubeginn. Mit einem symbolischen 1ersten Spatenstich um 9.30 Uhr erfolgt der „Startschuss“ zu diesem wichtigen Projekt. Die Pfarrei lädt hierzu alle Gemeindemitglieder ein. Die Baumaßnahme wird knapp zwei Wochen dauern. Die offizielle Einweihung und Übergabe wird voraussichtlich im Rahmen eines Projektes einer Firmbewerbergruppe am Pfingstsamstag stattfinden. Nach Fertigstellung des Spielplatzes haben Familien mit kleinen Kindern Gelegenheit, die Enge der Unterkunft zu verlassen und draußen zu spielen. „Der Spielplatz wird auch die Kommunikation zwischen Bewohnern und Menschen der Gemeinde verbessern helfen“, heißt es in den Pfarrnachrichten von St. ­Petri.