Oelinghausen als Oase der Musik

Oelinghausen..  Das Kloster Oelinghausen steht mit seiner Konzertreihe „Musica Sacra“ an den kommenden Pfingsttagen mit hervorragenden Musikern und außergewöhnlichen Musikwerken ganz im Zeichen der Musik aus der Renaissance- und Barockzeit.

Große Pfingstkonzerte

Am Pfingstsonntag, 24. Mai, um 19 Uhr können die Besucher in der Klosterkirche „Alte Musik vokal“ mit Gesang, Orgel- und Cembalomusik erleben. Es wird vor allem frühbarocke Musik aus Italien bzw. von italienischem Stil inspirierte deutsche Musik des 17. Jahrhunderts gespielt, die auf der wegen ihrer Klangschönheit bekannten historischen Orgel in Oelinghausen einen ganz besonderen Reiz entfaltet.

Das Konzert umfasst Orgelwerke und cembalobegleitete Vokalkompositionen unter anderem der Komponisten Frescobaldi, Froberger, Rossetti und auch Buxtehude. Es musizieren dabei die Mezzosopranistin Annette Theis aus Berlin und der Organist Meinolf Brüser, der sich auch als Leiter des auf Musik der Renaissance spezialisierten internationalen Vokalensembles „Josquin Capella“ und als Dirigent barocker Oratorien und Opern einen bedeutenden Namen in Deutschland gemacht hat. Annette Theis ist vor allem als Sängerin und als Solistin in verschiedenen Oratorien tätig.

Anna Stegmann kommt

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt wird den Besucherinnen und Besuchern dann am Pfingstmontag, 25. Mai, um 19 Uhr in der Klosterkirche bei „Alte Musik instrumental“ mit der Blockflötistin Anna Stegmann und dem italienischen Cembalisten Andrea Friggi geboten.

Als eine hervorragende, mit vielen Preisen ausgezeichnete Interpretin alter und zeitgenössischer Musik ist Anna Stegmann im In- und Ausland als Solistin und Kammermusikerin stark gefragt und regelmäßig auf verschiedenen internationalen berühmten Bühnen zu hören.

Im heimischen Holzen aufgewachsen, lebt sie heute in Amsterdam. Neben ihrer Tätigkeit als Dozentin an der Royal Academy of Music in London ist sie aktiv in verschiedenen Ensembles tätig. Sie wird von der internationalen Presse vor allem für ihr virtuoses, authentisches Spiel auf den Blockflöten gelobt, das „höchstes musikalisches und technisches Niveau“ zeige.

Zusammen mit dem italienischen Organisten und Cembalisten Andrea Friggi,der neben seiner umfangreichen musikalischen Tätigkeit auch als Wissenschaftler und Herausgeber musikalischer Werke engagiert ist, gründete Anna Stegmann 2009 in Amsterdam das barocke Ensemble „Odyssee!.

Anspruchsvolle Werke

Beide Künstler sind im Oelinghauser Pfingstkonzert mit anspruchsvollen Werke von Charles Dieupart, J.Pepusch, Henry Purcell und G.F. Händel auf verschiedenen Blockflöten und dem Cembalo zu erleben. Für die Besucherinnen und Besucher ein Genuss.