Mädchen und Jungen entdecken gemeinsam Vielfalt

Holzen..  Die Holzener Kindertagesstätte Bieberburg feiert am 29. Mai ein Sommerfest. Die Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Gemeinschaftsaktion „Gemeinsam Vielfalt entdecken!“ des Netzwerks „Kinder-Garten im Kindergarten“. Dieses Projekt will schon die Kleinsten für Natur und Artenschutz begeistern.

Beginn mit einer Wanderung

Das Sommerfest der Kindertagesstätte Bieberburg startet um 14 Uhr an der Hütte des Säuerländischen Gebirgsvereins (SGV) Holzen mit einer Wanderung durch den örtlichen Wald. Unterwegs warten auf die Entdeckerinnen und Entdecker verschiedene Rallye-Stationen, wie Spiele und Rätsel zum Thema Natur. „Kinder sollen ihre Umwelt so auf spielerische Weise erfahren und wertschätzen. Vielfalt bedeutet dabei, die Natur selbstständig zu erkunden und kennenzulernen“, erklärt Ulrike Bange, Leiterin der Kita Bieberburg.

Abgeschlossen wird die Wanderung mit einem Tastspiel. Aus den Naturmaterialien, die während der Entdeckungsreise gesammelt werden, zaubert jede Gruppe im Kindergarten ein Bild oder Mandala. Dieses wird als besondere Erinnerung an das Sommerfest abfotografiert. Natürlich erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der abenteuerlichen Entdeckungstour auch tolle Preise.

Neben Bastelangeboten werden lustige Spiele bis gegen 17.30 Uhr präsentiert. Ein vielfältiges Buffet mit etlichen Leckereien rundet das Sommerfest ab.

In den 200 Kinder-Gärten des Netzwerks „Kinder-Garten im Kindergarten“ können kleine Forscherinnen und Forscher täglich die biologische Vielfalt entdecken. Es hat sich gezeigt: Wer Natur mit allen Sinnen erlebt, schützt sie auch. Deswegen laden die Netzwerk-Kindergärten von Bielefeld in Nordrhein-Westfalen bis Waldkreiburg bei München in Bayern von Mai bis Oktober zu sich ein. Sie wollen mit Eltern, Verwandten, Freunden und allen Interessierten „Gemeinsam Vielfalt entdecken!“. Geplant sind Sinnes-Stationen, Pflanzen­tauschbörsen und Naturbeobachtungs-Rundgänge.

Im naturnah gestalteten Garten lernen Kinder, wie groß die Vielfalt in unserer Pflanzen- und Tierwelt ist, wie alles zusammenhängt und wie empfindlich Ökosysteme sind.

Deswegen rief das Forschungsinstitut für biologischen Landbau das bundesweite Netzwerk-Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken!“ ins Leben.

Die Mitglieder setzen sich dafür ein, noch mehr „Kinder-Gärten“ wachsen zu lassen. Ziel aller Netzwerk­aktivitäten ist es, das Bewusstsein für biologische Vielfalt sowohl bei den Kindern, als auch in ihrem Umfeld, zu wecken.