Kleine Ohlbrücke wird ab Juni einseitig gesperrt

An der B-7-Brücke zwischen Neheim und Voßwinkel sind die „Brückenkappen“
An der B-7-Brücke zwischen Neheim und Voßwinkel sind die „Brückenkappen“
Foto: WP Ted Jones

Neheim..  Die ab kommendem Juni geplante Sanierung der B-7-Brücke zwischen Neheim und Voßwinkel und die damit verbundenen Umleitungsstrecken führt im Neheimer Ohl zu einer besonderen Verkehrsregelung, die in der Pressemitteilung des Landesbetriebs Straßen.NRW noch nicht aufgelistet war, aber von Seiten der Stadt zusätzlich umgesetzt wird.

Während der über die Autobahn anrollende überörtliche Pkw- und Lkw-Verkehr, der normalerweise an der Abfahrt Neheim/Voßwinkel weiter in Richtung Voßwinkel fahren will, über die Autobahn weiträumig über die Abfahrt Wickede umgeleitet wird, gibt es für den innerstädtischen Verkehr in Richtung Voßwinkel eine Sonderregelung.

Pkw sowie Lieferfahrzeuge bis 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht können aus Richtung Neheimer Innenstadt kommend über die kleine städtische Ohlbrücke (Mendener Straße) fahren. Dies gilt allerdings nur in Fahrtrichtung Voßwinkel. In Richtung Neheim-City können Pkw-Fahrer die kleine Ohlbrücke nicht nutzen und müssen ihren Weg über die einseitig befahrbare B-7-Brücke nehmen. „Diese Verkehrsregelung gilt nur für das Bauwerk ,Städtische Ohlbrücke’. Direkt hinter der Ohlbrücke, ab Höhe Fresekenhof, ist die Mendener Straße bis zum Tunnel wie gewohnt in beiden Fahrtrichtungen befahrbar“, betont Wolfgang Schomberg, Chef für Straßen und Brücken bei den Stadtwerken Arnsberg. Die Ausnahmeregelung, dass während der Baustellenzeit auf der B-7-Brücke Klein-Lkw bis 7,5 Tonnen über die kleine städtische Ohlbrücke fahren dürften, geschehe auf Wunsch mancher Gewerbebetriebe im Neheimer Ohl.

Ampelregelung für Linienbusse

Die normalerweise hier geltende Regelung verbiete ein Befahren der kleinen Brücke mit schweren Lkw, weil die Brückenfahrbahn für eine gleichzeitige Begegnung mit einem entgegenkommenden Linienbus zu eng wäre. „Damit sich nun ein Linienbus und ein Klein-Lkw nicht auf der kleinen Brücke festfahren, wird es eine Bedarfsampel für die kurze Zeit geben, in der ein Linienbus über die kleine Brücke fährt. Denn Linienbusse dürfen weiterhin in beiden Richtungen über die städtische Brücke fahren“, sagt Schomberg.

Im Einmündungsbereich hinter der Ohlbrücke, an der Ecke „Im Ohl / Bergheimer Weg“, wird die Stadt während der Baustellenzeit auf der b-7-Brücke vorsorglich Verkehrsinseln demontieren, damit sie nicht durch vermehrten Lkw-Verkehr aus dem Ohl beschädigt werden.