Kirchenchor St. Petri wird auch im Mainzer Dom singen

Hüsten..  Bei der diesjährigen Generalversammlung zog der Kirchenchor St. Petri Hüsten erneut eine positive Bilanz der verschiedenen Veranstaltungen des vergangenen Jahres.

Präses Pfarrer Dietmar Röttger bedankte sich beim Chor für die gelungene Glaubensverkündigung durch die Musik und bemerkte, dass der Chor mit seinen Projekten und Konzerten ein wichtiger Baustein in der Kirchenmusik der gesamten Pfarrei ist.

Wie angekündigt, steht das nächste große Konzert bereits kurz bevor: Am 29.März 2015 (Palmsonntag) führt die Schola Canitcorum (Schola des Kirchenchores) gemeinsam mit der Mendener Kantorei und dem Jugendchor St. Petri die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach unter Leitung von Kantor Peter Volbracht in der St. Petri Kirche Hüsten auf. Beginn ist um 18 Uhr.

Die weiteren Projekte des kommenden Jahres sind vielfältig: neben der musikalischen Mitgestaltung der kirchlichen Hochfeste Ostern, Pfingsten und Weihnachten, findet in diesem Jahr die Diakonweihe des Erzbistums Paderborn am 25.April in der Petri-Kirche statt.

Traditionell bekommt das Allerheiligenfest einen besonderen musikalischen Akzent verliehen mit der Aufführung eines Konzertes. In diesem Jahr gehen die Planungen dahin, mit zwei weiteren Chören die „Missa in tempore belli“ („Paukenmesse“) von Joseph Haydn aufzuführen, so Chorleiter Peter Volbracht.

Mit dem großen Weihnachtskonzert in St. Petri am 3. Januar .2016 findet das Jahr dann seinen Abschluss.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Elisabeth Kraft und Monika Schulte-Weber als Notenwarte wiedergewählt.

Als Sänger und Sängerinnen des Jahres 2014 im Kirchenchor wurden Christa Klinkhammer, Gitta und Ludger Klinkemeier, Alois Wiegard und Ida Löper geehrt.

Zudem stellte der 1. Vorsitzende Alois Wiegard erfreut fest, dass im Laufe des Jahres neue Sängerinnen und Sänger in der Chorgemeinschaft begrüßt werden konnten.

Das Ziel der geplanten dreitägigen Chorfahrt ist die Bischofsstadt Mainz, wo der Chor unter anderem im Mainzer Dom einen Gottesdienst mitgestalten wird.