Das aktuelle Wetter Neheim-Hüsten 3°C
Wirtschaft

Interprint legt 17,4 Prozent Umsatz zu

14.09.2012 | 12:00 Uhr
Funktionen
Interprint legt 17,4 Prozent Umsatz zu
Interprint ArnsbergFoto: privat

Arnsberg.  Die Interprint-Gruppe mit Hauptsitz in Arnsberg hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 17,4 Prozent von 201 Millionen Euro im Jahr 2010 auf 236 Millionen Euro steigern können. Das teilte Unternehmenssprecher Leo Bisping anlässlich der laufenden „Interprint Gesundheitswochen“ mit.

Im Bruchhausener Verwaltungsgebäude von Interprint - direkt am Sozialraum mit seinen Getränken und Verpflegungsautomaten - zeugen Uhren an der Wand von der globalen Ausrichtung des Arnsberger Unternehmens. Hier sind jeweils die aktuellen Uhrzeiten in den USA, Russland, Mitteleuropa und Asien zu sehen. An sechs Kernstandorten ist Interprint weltweit vertreten. Hinzu kommen diverse Vertriebsbüros in zahlreichen Ländern auf fast allen Kontinenten.

960 Mitarbeiter sind rund um den Erdball bei Interprint beschäftigt. Am Standort Arnsberg sind es 345 Beschäftigte - darunter 80 Frauen. Rund 20 Auszubildende in den Bereichen Medientechnologe (Drucker), Industrie-Kaufmann/-frau und Mediengestalter lernen im Unternehmen.

Beeindruckend ist eine Produktionszahl von Interprint: 760 Millionen Quadratmeter Dekorpapier oder Finish-Folie verließen weltweit die Werke. Das entspricht der Fläche des Königreichs Bahrain oder fast der vierfachen Fläche Arnsbergs.

Martin Haselhorst

Kommentare
Aus dem Ressort
„NRW-Tag“ 2016 nicht in Arnsberg
NRW-Tag 2016
Der „NRW-Tag“ 2016 findet aus Anlass des 70. Landesgeburtstages in Düsseldorf statt. Das gab jetzt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nach...
Ursel-Steinberg-Förderverein gegründet
Hilfe für arme Leute
Als die ehrenamtlich stark engagierte Neheimerin Ursel Steinberg im Alter von 59 Jahren am 10. Oktober 2014 verstarb, gab es eine riesige Anteilnahme...
Sally Perel: „Ich log, um nicht erschossen zu werden“
Hitlerjunge Salomon
Die Dramatik im Angesicht einer drohenden Erschießung in letzter Minute doch noch dem Tod zu entrinnen - das war kein erfundener Krimi, sondern...
Bürgerinitiative und Firmenchef Ebel zu Gesprächen bereit
Steinbruch Habbel
Die Müscheder Bürgerinitiative gegen die Erweiterung des Steinbruchs Habbel hat mit Steinbruch-Geschäftsführer Burkhard Ebel eine Einigung über die...
Kreispolitik ganz ohne Papiertiger
„Elektronischer...
Was in Sundern bereits im Sommer 2014 auf den Weg gebracht wurde und den städtischen Haushalt zukünftig finanziell erheblich ent­lastet (um etwa...
Fotos und Videos
Prinzenproklamation 2015
Bildgalerie
Karneval
Müntefering feiert 75. Geburtstag
Bildgalerie
Geburtstag
Sauerlands schönste Seiten
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
article
7094566
Interprint legt 17,4 Prozent Umsatz zu
Interprint legt 17,4 Prozent Umsatz zu
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/neheim-huesten/interprint-legt-17-4-prozent-umsatz-zu-id7094566.html
2012-09-14 12:00
Interprint, Interpringruppe, Arnsberg, Leo Biskoping
Neheim-Hüsten