Interprint errichtet ein neues Werk in Brasilien

Interprint-Werk in Bruchhausen
Interprint-Werk in Bruchhausen
Foto: WP

Arnsberg.. Die in Neheim ansässige Wrede-Industrieholding, zu der die Geschäftsbereiche „Dekorative Oberflächen“ (Firma Interprint) und „Haushaltsartikel aus Kunststoff“ (Firma OKT bei Osnabrück) gehören, steigerte im Geschäftsjahr 2013 (im Vergleich zu 2012) den Holding-Umsatz um vier Prozent auf 350 Millionen Euro.

Der Interprint-Gruppe gelang ein Umsatz-Plus von drei Prozent (von 260 auf 268 Mio. Euro). Ermöglicht wurde dies insbesondere durch Exporte in die Türkei und nach Südamerika, gleichzeitig wurde in einigen südeuropäischen Ländern die Talsohle durchschritten und ein höherer Absatz erzielt. Darüber hinaus weitete das polnische Werk den Absatz der Finish-Folien auf 110 Mio. qm (ein Plus von 33 Prozent) aus.

Der stark zunehmenden Bedeutung des südamerikanischen Marktes trägt jetzt Interprint durch den Bau eines eigenen Werks in Brasilien Rechnung. In dieses Werk wird Interprint rund 30 Millionen Euro investieren. Im brasilianischen Curitiba soll die Produktion mit zwei Druckmaschinen zum Jahreswechsel 2014/15 anlaufen. Das Werk wird zum Start rund 40 Mitarbeiter beschäftigen. Weltweit beschäftigt Interprint zurzeit über 1000 Mitarbeiter, davon 345 am Stammsitz in Bruchhausen. Im Stammwerk blieb die Belegschaftsstärke gegenüber 2012 nahezu konstant. „Am Umsatz-Plus in der Interprint-Gruppe hat das Bruchhauser Werk einen wichtigen Anteil“, betont der Pressesprecher der Wrede-Industrieholding, Jens Friedhoff, die Bedeutung des Bruchhauser Standorts.

Neue Digitaldruck-Maschine

Ins Bruchhauser Werk wird Wrede auch weiterhin investieren. Nachdem in Bruchhausen die Gravur erweitert und der Digitaldruck im Laborbereich ins Tagesgeschäft mit den Kunden überführt worden war, soll die erste Digitaldruck-Maschine für den Produktionsbereich im Sommer 2014 aufgestellt werden. Darüber hinaus haben sich die jährlichen, im Bruchhauser Stammwerk stattfindenden „Interprint-Möbeltage“ zu einer wichtigen Präsentationsplattform für internationale Entscheider entwickelt.