Hüstener Feuerwehr pflegt ihre Kontakte zur Bürgerschaft

Hüsten..  Bereits vor 105 Jahren, ein Jahr nach der Gründung der Hüstener Feuerwehr anno 1909, wurde in Hüsten eine Agathafeier veranstaltet, zu Ehren der Heiligen Agatha, der Patronin der Wehrleute. Auch am Samstag war die Hüstener Schützenhalle wieder gut gefüllt - einmal mehr ein Indiz dafür, dass die Bevölkerung den Wehrleuten Danke sagen möchte für ihren Einsatz „rund um die Uhr“ zum Schutz der Allgemeinheit. Die Blauröcke sehen aber auch eine Möglichkeit, gemeinsam mit Nachbarn und Bekannten zu klönen und Freundschaften zu pflegen, so Löschzugführer Matthias Prange, der auch wieder Feuerwehrkameraden aus Neheim, Müschede und Herdringen sowie heimische Politiker begrüßte. Für flotte Stimmung auf dem Tanzparkett sorgte DJ Günter. Übrigens: Der Hüstener Löschzug besteht zurzeit aus 47 aktiven Wehrleuten, davon zwei weiblichen, sechs Jugendfeuerwehrleuten und 15 Kameraden in der Ehren- und Altersabteilung.