Glasfaserkabel beschädigt - Zehntausende Unitymedia-Kunden ohne Netz in Südwestfalen

Unitymedia-Kunden in Südwestfalen sind derzeit ohne Netz.
Unitymedia-Kunden in Südwestfalen sind derzeit ohne Netz.
Foto: Archiv/Ingo Otto
Was wir bereits wissen
Unitymedia-Kunden in Teilen des Sauerlandes und Südwestfalens haben derzeit keine Intenet-, Fernsehen- und Telefonverbindung. Grund ist ein bei Bauarbeiten beschädigtes Glasfaserkabel. Zehntausende Kunden des Netzanbieters sind von der Störung betroffen. Die Reparaturarbeiten dauern an.

Südwestfalen.. "Kein Anschluss unter dieser Nummer". Diese Ansage bekommen derzeit Anrufer zu hören, wenn sie versuchen, in Teilen Südwestfalens eine Festnetzanschluss zu erreichen. Seit Donnerstagmorgen sind dort rund 80.000 TV- und 37.000 Internetkunden des Netzdienstleisters Unitymedia Kabel BW ohne Netz.

Auch weite Teile des Hochsauerlandes (Meschede, Arnsberg, Winterberg) sowie das Wittgensteiner Land (Bad Berleburg) sind von dem Ausfall betroffen. "TV-, Internet- und Telefondienste stehen gar nicht oder nur teilweise zur Verfügung", sagt Unitymedia-Sprecherin Svenja Lahrmann.

Schuld ist Schaden an Glaserfaserkabel in Neheim

Schuld an dem großflächigen Netzausfall ist die Beschädigung eines Glasfaserkabels in Neheim-Hüsten, die ein Fahrzeug bei dortigen Tiefbauarbeiten verursachte. Das Kabel muss nun auf rund 600 Metern Länge wieder verbunden werden. Diese sogenannten Spleißarbeiten dauern voraussichtlich noch bis in die Abendstunden an. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Reparatur", erklärt Svenja Lahrmann. Um zumindest den Fernsehdienst zügig wieder zu gewährleisten, speist Unitymedia bereits seit Donnerstagmittag TV-Programme aus einer mobilen Netzeinheit in der Region ein.