Für Erhalt der ehemaligen Synagoge

Neheim. Zu seinem zweiten Benefizkonzert lädt der Förderverein Haus Neheimer Jäger (ehemalige Synagoge) Sonntag, 19. April, um 17 Uhr in das Haus der Neheimer Jäger, Mendener Straße 35, ein. Auch diesmal werden Mitglieder des Jägervereins für den guten Zweck singen und musizieren.

Unter dem Motto „Zweiklang und Freunde“ wird der Chor „Zweiklang“ des Jägervereins unter Leitung von Martin Danne auftreten. Der Chor wird in launiger Weise u.a. bekannte Lieder der Comedian Harmonists, von Walter Kollo und Paul Lincke präsentieren. Außerdem wird die ehemalige Jägerkönigin Susanne Webers (Querflöte) gemeinsam mit Stephan Häger am Klavier beschwingte Melodien von George Gershwin spielen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Unterhaltung der ehemaligen Synagoge gebeten.