Engagierter Senior-Chef verstorben

Neheim..  Im Alter von 87 Jahren ist am Montag der Seniorchef des „Grünen Warenhauses“, Heinrich Schulte, verstorben. Er stammte von einem Bauernhof im benachbarten Ense-Ruhne und erlernte nach der Militärzeit und Kriegsgefangenschaft den Beruf des Einzelhandelskaufmanns. Durch seine Heirat 1954 mit Gustel Humpert ( † 2011) kam er nach Neheim und übernahm mit seiner Frau die 1923 vom Schwiegervater gegründete Kohlenhandlung.

Unermüdlicher Arbeitseinsatz

Schon bald gründete er das „Grüne Warenhaus“, das er mit unermüdlichen Arbeitseinsatz ausbaute. Auch nach der Übergabe an seinen Sohn Gisbert blieb er dem Betrieb eng verbunden. Noch bis sechs Wochen vor seinem Tod war er hier regelmäßig anzutreffen und hatte für jeden ein freundliches Wort auf den Lippen.

Heinrich Schulte war langjähriges Mitglied der Schützenbruderschaften St. Lambertus Bremen und St. Johannes Baptist Neheim, des KKV und der CDU-Ortsunion Neheim.

Heute Seelenamt

Am heutigen Freitag wird Heinrich Schulte nach dem Seelenamt um 12 Uhr in der Neheimer Johanneskirche von der Kapelle des Waldfriedhofs Rumbecker Holz aus beigesetzt.