Bruchhausener Wunschkonzert begeistert

Bruchhausen..  Bei seinem 29. Wunschkonzert in der vollbesetzten Schützenhalle präsentierte der Musikverein Bruchhausen Berühmtheiten der Musik. Das musikalische Repertoire reichte von Udo Jürgens über Tom Jones, James Last, Johann Strauß, Ernst Mosch, Simon & Garfunkel bis hin zu Duke Ellington.

Vorsitzender Mario Hofmann begrüßte unter den zahlreichen Musikfreunden besonders die Ehrenmitglieder und Jubilare. Den musikalischen Reigen eröffnete das 20-köpfige Jugendorchester mit „Jeremy’s Song“ und der oscarprämierten Titelmusik „Let it go“ aus dem Disney-Film Frozen sowie die Zugabe „Just give me a reason“. Das Hauptorchester - unter der Leitung von Kapellmeister Heiko Britten - brachte zu Beginn „Des großen Kurfürsten Reitermarsch“ zu Gehör und mit voller Wucht den „Kaiserwalzer“ von Johann Strauß. Auch die Musikstücke des amerikanischen Duo’s Simon & Garfunkel und Robbie Williams „Let me entertain you“ mit Gesangssolist Constantin Reuber, dem Kunstwerk „Pfeffer und Salz“ von Ernst Mosch, „Tom Jones in Concert“ wurden vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen.

Durch das dreistündige Programm führte, wie in den Vorjahren, Dominik Strocka, der mit Charme und Witz auf die jeweiligen Musiktitel einstimmte, wobei auch die Freunde der Blasmusik nicht zu kurz kamen. Vor der Pause überraschte Mario Hofmann noch Kapellmeister Heiko Britten, den er für seine 20-jährige Dirigententätigkeit mit der goldenen Ehrennadel des Volksmusikerbundes NRW auszeichnete..

Qualität war auch Trumpf im zweiten Teil des Programms. Die 38 Musiker/-innen des homogen wirkenden Klangkörpers präsentierten noch den „Florentiner Marsch“, James Last Golden Hits und Erfolgssongs von Udo Jürgens.