Amor zielt genau und trifft beim Kinobesuch

Neheim..  Das seltene Fest der eisernen Hochzeit können am heutigen Mittwoch Horst und Margarete Wenning feiern, die heute vor 65 Jahren in Holzwickede, der Heimat von Margarete Wenning, den Bund fürs Leben schlossen. Am gleichen Tag feierten ihre Eltern Silberhochzeit. Das Paar hat sich 1948 bei einem Kinobesuch im Central-Theater kennengelernt. Die Holzwickederin war damals in Neheim im Haushalt eines belgischen Offiziers beschäftigt.

Der „eiserne“ Horst (85) ist Neheimer Urgestein, gehörte 1956 zu den Mitgründern des Fanfaren-Korps Neheim-Hüsten, wo er viele Jahre Vorstandsarbeit geleistet hat, u. a. auch als 1. Vorsitzender. In seiner Jugend hat er bei Sportfreunde Neheim Fußball gespielt. Über 50 Jahre war Horst Wenning bei der Firma Tappe & Cosack beschäftigt, die letzten Jahre als Versandleiter.

Nach einem Schlaganfall vor drei Jahren wohnt er nun im Gesundheits- und Seniorenzentrum „Am Bremers Park“, wo heute auch im Familienkreis gefeiert wird.

Ehefrau Margarete (89) wohnt bei Sohn Horst und Schwiegertochter Margit am Theodor-Storm-Weg 4 in Hüsten. Auch unsere Zeitung gratuliert herzlich zum Ehejubiläum.