Das aktuelle Wetter Neheim-Hüsten 10°C
Expedition

33-jähriger Abenteurer aus Neheim durchquert Grönland auf Skiern

12.06.2013 | 14:00 Uhr
33-jähriger Abenteurer aus Neheim durchquert Grönland auf Skiern
Stephan Mertesdorf am Ziel. Der Neheimer durchquerte Grönland auf Skiern von Westen nach Osten.Foto: privat

Neheim/Grönland.   Vier Wochen auf Skiern durch ungezähmte Natur, alpine Landschaften und völlige Einsamkeit. Für viele Menschen ist das keine besonders reizvolle Vorstellung. Doch für den gebürtigen Neheimer Stephan Mertesdorf ist damit ein großer Traum in Erfüllung gegangen: Zusammen mit einer 14-köpfigen Expeditionsgruppe überquerte der 33-Jährige auf Skiern Grönland von Westen nach Osten.

Die Expedition fand anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des norwegischen Polarforschers Fridtjof Nansen statt, der 1888 mit seiner Grönland-Überquerung beweisen wollte, dass das gesamte Landesinnere der größten Insel der Welt mit Eis bedeckt ist. „Es war ein unvergesslich schönes Erlebnis“, berichtet Stephan Mertesdorf, „die arktische Natur mit Bergen, Schnee, Eis und Meer ist einfach faszinierend“.

Schon auf Mont Blanc und Kilmandscharo

Seit einigen Jahren ist der Hobbybergsteiger, der schon den Mont Blanc, Kilimandscharo und Großglockner erklomm, mit dem Abenteuer-Virus infiziert. „Ich möchte immer wieder neue Dinge entdecken, an meine Grenzen und darüber hinaus gehen“, erzählt Stephan Mertesdorf.

Nachdem der Diplom-Kaufmann 2007 mit seiner Arbeitsstelle nach Oslo auswanderte, lernte er dort die norwegische Abenteurerin Cecilie Skog kennen, die ihm von ihrer Grönland-Überquerung erzählte. Seitdem ließ den Wahlnorweger die Idee, sich einer solchen Expedition anzuschließen, nicht mehr los.

Im Sommer letzten Jahres nahm er dann Kontakt mit einem norwegischen Expeditions-Anbieter auf. „Anmelden kann sich jeder, der möchte“, so Stephan Mertesdorf, „aber der Anbieter guckt dann, ob man gewisse Anforderungen erfüllt und in die Gruppe passt“.

Stephan Mertesdorf absolvierte hartes Trainingsprogramm

Um sich auf die Belastungen der anstrengenden Tour möglichst realistisch vorzubereiten, unternahm der 33-Jährige ein hartes Trainingsprogramm. So schnallte er sich in den warmen Monaten zwei Autoreifen als Gewichte um und zog damit durch die Wälder rund um Oslo. Im Winter stieg er auf die originale Ausrüstung aus Skiern und Schlitten mit 70 Kilogramm Gepäck um. „Seit klar war, dass ich mitmachen werde, habe ich jeden Tag trainiert“, erzählt er, „zusätzlich habe ich mehr gegessen und versucht, ganz viel Muskelmasse zuzulegen“.

  1. Seite 1: 33-jähriger Abenteurer aus Neheim durchquert Grönland auf Skiern
    Seite 2: Stephan Mertesdorf in einer Expeditionsgruppe mit elf Norwegern unterwegs

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Bagger arbeiten an weiteren Uferbereichen
Ruhr-Renaturierung
Die Ruhr-Renaturierung in Arnsberg ist von der Landesinitiative Klima.Expo.NRW in ihrer Liste qualifizierter Projekte zum Klimaschutz aufgenommen worden. In dieser Woche wurde der Stadt die dazugehörige Urkunde überreicht.
Familien-Picknick als Hilfe bei der Integration
Flüchtlinge
Ein Familien-Picknick mit Asylbewerbern aus der Übergangs-Unterkunft am Berliner Platz in Hüsten wurde von den ­Hüstener Gemeindeteams St. Petri und Heilig Geist gemeinsam mit dem Caritasverband organisiert.
Motto: „Küssen kann man nicht allein“
Kultur-Rucksack
Von Mai bis August haben Jugendliche im Stadtgebiet Arnsberg beim „Kultur Rucksack NRW“ in verschiedenen Workshops Ideen entwickelt und sich Themen gewidmet, die für sie nicht alltäglich sind.
Niederländischen Touristen ist das Sauerland wohl zu teuer
Tourismus
Bei "Sauerland Tourismus" läuten die Alarmglocken, weil immer weniger niederländische Gäste kommen. Allein bei den Gästezahlen lag der Rückgang zuletzt bei mehr als zehn Prozent. Vielen Niederländern ist das Sauerland wohl schlicht zu teuer. Touristik-Experten planen bereits eine "Gegen-Offensive".
Alles stimmig an Holzens Grenzen
Schnadegang
Bei herrlichem Spät­sommerwetter machten sich 65 Holzener und Bewohner der Oelinghauser Heide auf zum 60. Schnadegang um die Gemarkung der ehemaligen Gemeinde Holzen. Dieses Mal wurde die elf Kilometer lange Teilstrecke Retringen - Potsdamer Platz „kontrolliert“.
Fotos und Videos
Brunnenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Brunnenfest
Haus in Arnsberg abgebrannt
Bildgalerie
Feuerwehr
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Kreisschützenfest in Arnsberg II
Bildgalerie
Kreisschützenfest