Das aktuelle Wetter Winterberg 16°C
Feuerwehr

Zwei Feuerwehrmänner bei Hausbrand in Winterberg verletzt

29.06.2012 | 18:12 Uhr
Zwei Feuerwehrmänner bei Hausbrand in Winterberg verletzt
Beim Brand in einem Doppelhaus in Winterberg wurden zwei Feuerwehrmänner im Einsatz verletzt. Foto: WP

Winterberg. Gegen kurz nach 12 Uhr am Freitag, so Feuerwehr-Pressesprecher Jens Vogelsang, seien die Kameraden zu einem Zimmerbrand im ersten Obergschoss des Doppelhauses alarmiert worden. „Es hat sich im Obergeschoss des Hauses eine extreme Hitze entwickelt, was den Einsatz der Atemschutzträger sehr erschwerte“, erklärte der Pressesprecher vor Ort.

Durch die Holzbauweise im Bereich des Dachstuhls fanden die Flammen unterdessen reichlich Nahrung und fraßen sich schnell in die Dachhaut, die durch Schieferbedeckung auch von außen nur schwer zu öffnen war.

Von zwei Drehleitern aus Winterberg und Medebach, von der Vorder- und der Rückseite aus bekämpften die Kameraden das Feuer. Sie konnten so ein Übergreifen auf ein unmittelbar angebautes Wohnhaus verhindern und auch unter schwerem Atemschutz einen Wellensittich aus dem brennenden Haus retten.

Hausbewohnerin nicht vermisst

Erste Befürchtungen, nach denen eine Frau im Haus als vermisst galt, bestätigten sich zum Glück nicht. Im Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte der gesamten Winterberger Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes sowie der Polizei, der Notfallseelsorge für die Hausbewohner und der RWE Zusätzlich erschwert wurden die Löscharbeiten durch sehr starke Rauchentwicklung, die die Einsatzkräfte ohne Atemschutz zum Rückzug zwang.

Brandursache ist noch unklar

Die Anwohner in der gesamten Günninghauser Straße wurden im Radio aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zwei Atemschutzgeräteträger wurden beim Einsatz verletzt und erlitten Kreislaufprobleme. Sie mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden bis in den späten Abend hinein.

Zur Brandursache und zur genauen Schadenshöhe konnten gestern noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei wird die Ermittlungen aufnehmen.

(mb)


Kommentare
Aus dem Ressort
Cold Water Challenge – Sommerspaß 2014 auch im Altkreis Brilon
Freizeit
Wenn am Schützenfestmontag der Festzug nachmittags Verspätung hat, liegt es normalerweise daran, dass die Königin oder der Hofstaat noch nicht fertig ist. Auf dem Düdinghauser Schützenfest mussten jetzt allerdings fast 40 Schützenbrüder noch unbedingt vor dem Zug in die Maske: Grund war ihre...
Windvorrangzonen nicht gegen Bürgerwillen
Energiewende
Bürger-Informationen und -Initiativen, kontroverse Diskussionen, Ratsentscheidungen – die mögliche Ausweisung von Windkraftvorrangzonen im Stadtgebiet Winterberg beschäftigt Bürger, Verwaltung und Politik schon lange. Bis vor wenigen Wochen gab es eine klare Tendenz, lediglich nahe Altenfeld die...
Neue Ferienanlage in Neuastenberg für fünf Millionen Euro
Tourismus
Fünf Millionen Euro in eine neue Ferienanlage in Neuastenberg (Sauerland) will der niederländische Investor Peter Antonissen stecken. Der Direktor des Unternehmens Sparcs Leisure Development mit Sitz in den Niederlanden plant den Bau direkt an der Postwiese mit 24 Wohnhäusern in zweistöckiger Form.
Neues Windrad ersetzt zwei alte Anlagen in Brilon
Energiewende
In vielen Kernstädten und Orten wird das Thema Windkraft zur Zeit kontrovers diskutiert, am Sonderkopf werden Windräder aktuell gebaut. Schon der Mast des neuen Windrads ragt deutlich über die der alten hinaus. Die Maschinen laufen, der große Baukran bewegt sich. Die Gerüchte über einen Stopp der...
Kulinarische Wanderung im Hochsauerland ein Genuss
Wanderfestival
Bewegung in frischer Bergluft macht ordentlich Appetit: Das wissen auch die Organisatoren der Kulinarischen Wanderung und verbinden eine wunderschöne Wanderung mit guter Küche. Beim Hochsauerland Wanderfestival vom 19. bis 21. September führt die Tour von einem Genuss-Höhepunkt zum nächsten.
Nachgefragt
Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, weil es einfach praktisch ist. Hinterher kann ich die Tüte auch für den Müll benutzen.
24%
Nein, ich achte darauf, immer selbst einen Korb oder Stoffbeutel mitzunehmen.
67%
Als umweltbewusster Mensch nehme ich nur Papiertüten.
2%
Das ist mir eigentlich egal. Hauptsache, die Tasche hält.
7%
586 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Nasses Vergnügen in Düdinghausen
Bildgalerie
Cold Water Challenge
2. Etappe der WP-Staffelwanderung
Bildgalerie
WP-Staffelwanderung
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos