Das aktuelle Wetter Winterberg 12°C
Freizeit

Kleine Pistenkunde - Untergrund für Schlittenfahrt beachten

Sitzende oder liegende Haltung beim Schlittenfahren – das passende Modell gibt es für jeden Geschmack.Foto: dpa

Wenn es dann nach draußen in den Schnee geht, scheint zwar der erstbeste Hügel stets gut genug, doch zunächst sollte man Umgebung und Untergrund noch einmal in Augenschein nehmen. „Es sollten keine Steine im Untergrund sein und am besten keine Zäune irgendwo im Weg“, sagt Christoph Brieden. Ideal sei ein möglichst harter, aber in sich ebener Untergrund. Wie viel Schnee benötigt wird, hängt vom Schlitten ab – denn die leichteren Kunststoffmodelle kämen grundsätzlich mit etwas weniger Flocken aus als die schweren Holzschlitten.

Lesen Sie auch:
Wintereinbruch: Neuer Schnee am Vormittag

Vorsicht Glatteis! Neuer Schnee in der Nacht hat für rutschige Straßen gesorgt. Am Vormittag soll es weiter schneien.

Wer nicht nach zwei Abfahrten durchnässt und frierend den Rückzug antreten möchte, sollte natürlich auf geeignete Kleidung achten: Warm und wasserdicht sollte sie sein, Jeans und Turnschuhe sind definitiv die falsche Wahl. Und für die Sicherheit, so der Experte, sei auch ein Skihelm nie verkehrt. Für den Laien gibt es ansonsten nicht viel zu beachten. Fürs Bremsen und Lenken braucht es keine ausgefeilte Technik: „Füße runter, Hacken in den Schnee“, sagt Brieden. Aber: Ein Rodel lässt sich viel besser lenken als ein Holzschlitten.

Wer nicht genug bekommt

Wer soviel Spaß am Rodeln hat, dass er es nicht nur einmal im Jahr über hügelige Pferdekoppeln hopsen möchte, dem empfiehlt Brieden, natürlich, die Mitgliedschaft in einem Bob- und Schlittenclub. Früher, so um die Jahrhundertwende, sei Schlitten- oder Bobfahren ein „elitärer Sport“ gewesen: „Man ist im Sommer Autorennen und im Winter Bob gefahren.“

Winterberg und Kahler Asten im Schnee

Heute würden schon acht- bis zehnjährige Kinder mit dem Sport beginnen. „Sie arbeiten sich langsam die Bahn hoch und haben bei den Abfahrten auch schon 50 bis 60 Sachen drauf.“ Wem die Geschwindigkeit nicht Ansporn genug ist, für den hat Brieden noch einen Hinweis parat: „Rodeln ist eine Randsportart – man kann schnell an die nationale Spitze kommen.“

Gianna Schlosser

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Schlitten und Rodel – Wie Sie das passende Modell finden
    Seite 2: Kleine Pistenkunde - Untergrund für Schlittenfahrt beachten

1 | 2

Kommentare
31.12.2014
00:50
Schlitten und Rodel – Wie Sie das passende Modell finden
von Sodbrenner | #1

Wichtig sind Räder unter dem Schitten.

Funktionen
Fotos und Videos
article
10185232
Schlitten und Rodel – Wie Sie das passende Modell finden
Schlitten und Rodel – Wie Sie das passende Modell finden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-winterberg-medebach-und-hallenberg/schlitten-und-rodel-wie-sie-das-passende-modell-finden-id10185232.html
2014-12-29 17:31
Winterberg,Sauerland,Schnee,Schlittenclub,Bob,Christoph Brieden
Nachrichten aus Winterberg, Medebach und Hallenberg