Das aktuelle Wetter Winterberg 12°C
Verkehrsberuhigung

Eine durchgängige Tempo-30-Zone

03.08.2013 | 06:00 Uhr
Eine durchgängige Tempo-30-Zone
Die erweiterte „Zone 30“ in der Winterberger Kernstadt ist hier in roter Farbe dargestellt.Foto: Stadt

Winterberg. In der Winterberger Kernstadt wird es ab Montag eine einheitliche und durchgängige Tempo-30-Zone geben. Damit setzt die Verwaltung das bereits vor Jahren erarbeiteten und im Rat umfassend diskutierte Verkehrskonzept weiter um, in dem das Verkehrsleitsystem, die Verkehrssicherung und -beruhigung und auch die Lärmminderung eine entscheidende Rolle spielen.

Mit dieser Änderung sind – bis auf die Ortdurchfahrten – grundsätzlich überall im Stadtgebiet Winterberg 30er-Zonen eingerichtet, teilt die Stadt mit.

Durch die Herabsetzung der Geschwindigkeit soll die Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Kinder, ältere Personen oder Behinderte erhöht werden.

Da künftig viele Verkehrszeichen entbehrlich sind, wird der Schilderwald deutlich reduziert und für alle Fahrzeugführer gibt es eine einheitliche und klare Regelung.

Die Stadt kann allerdings nur dort aktiv werden, wo sie Baulastträger ist, das heißt, auf ihren eigenen Straßen. Grundsätzlich sind das Anliegerstraßen, nicht aber die Ortsdurchfahrten; dabei handelt es sich um Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen

Anfang kommender Woche, am Montag und Dienstag, finden die erforderlichen Arbeiten statt.

Die neuen 30er-Zonen

Die erweiterte „Zone 30“ beginnt jeweils:

Von Norden und Osten:

in der Bahnhofstraße hinter Einmündung neue Mitte

Im Hohlen Seifen hinter dem Hotel Engemann Kurve

Von Süden:

In der Poststraße hinter der Einmündung Ursulinenstraße sowie zu Beginn der Ursulinenstraße

Von Westen:

Am Waltenberg vor der Kreuzung Feld- bzw. Nuhnestraße.

In den Tempo 30-Zonen gilt:

Ab dem jeweiligen nunmehr vorgezogenen (neuen) Beginn der „Zone 30“ gilt grundsätzlich die Vorfahrtregelung „rechts vor links“.

Dadurch ändern sich einige Vorfahrtregelungen in den betroffenen Straßenzügen. Insbesondere ist an den bisherigen Kreuzungen Poststraße/Am Ring/Nuhnestraße und Am Waltenberg/Nuhnestraße/Im Hohlen Seifen die neue Rechts-vor-Links-Regelung zu beachten. Bisher sind dort unter anderem die Verkehrszeichen „Stop – Halt! Vorfahrt gewähren“ aufgestellt, die entfernt werden. Wegen der durch diese Änderung nicht auszuschließenden (bis zu einer Eingewöhnung) möglichen Gefahrensituation wird vorübergehend die Beschilderung „Achtung! Vorfahrt geändert!“ auf den bisher vorfahrtberechtigten Straßen vor dem Kreuzungsbereich aufgestellt.

Umgesetzt wurden 30er-Zonen bereits in den Anliegerstraßen in den Winterberger Dörfern als auch in einem Großteil der Winterberger Innenstadt.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
8268769
Eine durchgängige Tempo-30-Zone
Eine durchgängige Tempo-30-Zone
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-winterberg-medebach-und-hallenberg/eine-durchgaengige-tempo-30-zone-id8268769.html
2013-08-03 06:00
Nachrichten aus Winterberg, Medebach und Hallenberg