Das aktuelle Wetter Wetter 19°C
Freispruch

Zwei Erzfeinde zoffen sich vor dem Amtsgericht in Wetter

22.01.2016 | 11:28 Uhr
Zwei Erzfeinde zoffen sich vor dem Amtsgericht in Wetter
Nach einer angeblichen Fahrt ohne Führerschein schwärzte eine Zeugin einen Wetteraner an. Im Amtsgericht Wetter folgte eine lautstarke Auseinandersetzung.Foto: Steffen Gerber

Wetter.   Nach einer angeblichen Fahrt ohne Führerschein traf ein Angeklagter seine Erzfeindin vor Gericht. Der Richter bezweifelte die Angaben der Zeugin.

Dass er keinen gültigen Führerschein hatte, war bekannt. Daher beschränkte sich ein Wetteraner darauf, nur vom Beifahrersitz aus das Navigationsgerät für seine Freundin zu programmieren. Eine Zeugin will aber beobachtet haben, dass er mit dem Auto gefahren sein soll und rief die Polizei. In der Gerichtsverhandlung stellte sich heraus, dass die Frau dabei offenbar nicht nur ihre Bürgerpflicht im Hinterkopf hatte.

Als die 44-jährige Wetteranerin energisch die Tür aufriss und in den Gerichtssaal rauschte, warf das ein erstes Licht darauf, wie hoch es später noch in der Verhandlung hergehen würde. Sie war dem 50-jährigen Wetteraner auf der Anklagebank bestens bekannt. Schon vor dem schwungvollen Auftritt der Zeugin hatte die Verteidigung gewarnt, dass ihr Mandant sich noch zusätzlich in einem anderen Rechtsstreit mit der Dame befinde.

Dass sich Angeklagter und Zeugin in tiefer Feindschaft zugetan waren, war direkt erkennbar, als die temperamentvolle Wetteranerin im Zeugenstand Platz nahm und zu erzählen begann: Als sie im September mit ihrem Auto am Haus des Angeklagten vorbeikam, will sie beobachtet haben, wie der gerade unerlaubterweise mit seinem Auto herumfuhr. „Ich habe gesehen, wie er in die Einfahrt gefahren ist. Und er hat mich auch gesehen. Er hat sich dann fluchtartig in Richtung seines Hauses entfernt! Und da habe ich die Polizei gerufen. Ich wusste ja, dass er keinen Führerschein hat“, sagte sie triumphierend.

Auf frischer Tat ertappen

Auf den anderen Rechtsstreit angesprochen, in dem sich die Beiden ebenfalls bekriegen, antwortete sie Richter Christian Potthast: „Das hat damit überhaupt nichts zu tun. Ja, ich habe mich gefreut, dass ich es gesehen habe“, gab sie zu und fügte dann nicht ohne Stolz hinzu: „Jetzt habe ich immer eine Kamera dabei, weil ich weiß, dass er ständig fährt! Um ihn damit auf frischer Tat zu ertappen!“

Bei dem Wort „ständig“ platzte der Verteidigung der Kragen: „Wenn Sie noch einmal behaupten, dass mein Mandant ohne Fahrerlaubnis fährt, ohne es selbst gesehen zu haben, dann werde ich Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung gegen Sie stellen!“ Darauf konterte die 44-Jährige: „Ja, tun Sie das! Ich habe ihn gesehen! Als Fahrer, wie er auf der Fahrerseite ausstieg!“

Die lautstarke Auseinandersetzung drohte weiter zu eskalieren. Richter Potthast schritt ein und mahnte die beiden Parteien an, den anderen aussprechen zu lassen. Als sich die Wogen für einen Moment scheinbar geglättet hatten, holte die Verteidigung zum erneuten Schlag aus: Um zu veranschaulichen, dass die Wetteranerin „alle Register zieht“, legte sie Schriftstücke vor und äußerte den Verdacht, dass die Zeugin die Unterschrift des 50-Jährigen gefälscht haben soll. Angesichts dieses Vorwurfs setzte sich die Zeugin energisch zur Wehr und drohte ihrerseits mit einer Anzeige: „Ich habe keine Unterschriften gefälscht!“

Daraufhin hatte der Richter offenbar genug gehört. Die Prozessbeteiligten hatten auch keine weiteren Fragen mehr an die 44-Jährige. Nachdem die Tür hinter der Zeugin ins Schloss gekracht war, waren sich Staatsanwältin, Verteidigung und Richter einig: Freispruch für den Wetteraner.

Leben etwas mehr zur Hölle gemacht

„Vor dem Hintergrund, was ich hier von der Zeugin gehört habe, ist klar, dass sie dem Angeklagten nicht gerade wohl gesonnen ist. Sie hat deutliche Belastungstendenzen ungewöhnlich offen geäußert“, lautete das Fazit des Richters..

Zumindest eines steht nach diesem Prozesstag fest: Die beiden Erzfeinde aus Wetter haben sich gegenseitig das Leben wieder ein Stückchen mehr zur Hölle gemacht.

Patricia Prange

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Glänzendes Blech
Bildgalerie
Oldtimertreffen Wengern
Stimmung an der Burg
Bildgalerie
7. Irish Folkfestival
Glänzender Lack beim Oldtimer-Treffen
Bildgalerie
Oldtimertreffen
article
11484443
Zwei Erzfeinde zoffen sich vor dem Amtsgericht in Wetter
Zwei Erzfeinde zoffen sich vor dem Amtsgericht in Wetter
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/zwei-erzfeinde-zoffen-sich-vor-dem-amtsgericht-in-wetter-id11484443.html
2016-01-22 11:28
Nachrichten aus Wetter und Herdecke