Wieder Einbrüche in Herdecke

Herdecke..  In der dunklen Jahreszeit steigen bekanntlich die Einbruchszahlen. Die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis berichtete nun wieder von gleich drei Vorfällen aus Herdecke in den vergangenen vier Tagen.

Am Freitag seien unbekannte Täter gegen 20.20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße „Im Schiffswinkel“ eingedrungen. Zugang verschafften sich der oder die Täter über die Terrassentür, indem die Scheibe eingeschlagen wurde. Anschließend wurden mehrere Räume durchsucht. Da sich im Korridor ein Bewegungsmelder befinde, löste ein Alarm aus. Der bzw. die Täter flüchteten unerkannt und ohne Beute in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 400 Euro.

Zwischen Donnerstag, 15 Uhr, und Samstag, 19 Uhr, gelangten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Vinkenbergstraße. Das klappte durch das Aufbrechen des rückwärtig zur Gartenseite hin gelegenen Wohnzimmerfensters. Da das Haus zur Zeit nicht bewohnt wird, sei noch unklar, ob etwas entwendet wurde. Eine Schadensaufstellung lieg der Polizei noch nicht vor.

Schmuck erbeutet

Im Tatzeitraum Freitag, 11.30 Uhr, bis Samstag, 13.30 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Eicklohweg ein. Über das Aufhebeln eines Küchenfensters verschafften sich der oder die Täter Zutritt in die Wohnung. Dort wurde laut Mitteilung diverser Gold- und Silberschmuck sowie mehrere Armbanduhren entwendet. Der genaue Beuteschaden sei noch nicht bekannt.