Wehr-Neulinge büffeln für Prüfung Erste Hilfe und Einsatzrecht

Herdecke/Breckerfeld..  Die Feuerwehren Herdecke und Breckerfeld verfügen seit dem vergangenen Wochenende über 21 frisch ausgebildete Feuerwehrangehörige (elf aus Herdecke und zehn aus Breckerfeld). Sie hatten seit Anfang Februar an einer Feuerwehr-Grundausbildung in Herdecke teilgenommen. Diese beendeten die „Azubis“ nun erfolgreich mit ihrer Prüfung.

Vorausgegangen war ein Lehrgang mit 100 Stunden, in denen die Neulinge viel Theorie und Praxis büffeln mussten. Jetzt fand endlich die Abschlussprüfung statt. Zunächst mussten 40 Fragen im Rahmen der theoretischen Prüfung beantwortet werden. Einen Tag später stand die praktische Prüfung mit acht Übungen auf dem Stundenplan. Beide Prüfungsteile absolvierten alle Teilnehmer, darunter auch vier Feuerwehrfrauen, erfolgreich und vorbildlich, so dass die drei Prüfer abschließend gute Noten erteilten.

Abwechslungsreicher Stundenplan

In den vorangegangenen acht Wochen wurden verschiedene Grundlagen des Feuerwehrdienstes vermittelt. Einsatzrecht, Erste Hilfe, Brand- und Löschlehre, Gefahren der Einsatzstelle, Psychosoziale Unterstützung, der Umgang mit tragbaren Leitern und viele praktische Übungen standen auf dem abwechslungsreichen Stundenplan. In der Summe wurden 371 Ausbilderstunden für den Lehrgang abgeleistet.

„Die Ausbildung war sehr interessant und abwechslungsreich. Ein großer Dank geht an die Ausbilder für ihr großes Engagement“, schreibt eine Teilnehmerin. Als Dankeschön überreichten die Lehrgangsteilnehmer ein selbstgebasteltes Löschfahrzeug, in dem sich für jeden Ausbilder ein kleines Geschenk befand. Auch ein selbst gezeichnetes Bild von einem Löschfahrzeug wurde überreicht.

Die beiden Lehrgangsleiter Stefan Baska und Christian Arndt zogen ebenfalls eine positive Resonanz: „Die Ausbildung war für unser Team neben dem normalen Feuerwehralltag anstrengend, und leider hat uns das Wetter manchmal im Stich gelassen. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Die Kooperation mit der Feuerwehr Breckerfeld, die seit 2008 besteht, hat sich wieder bewährt“.

Weitere Mitstreiter gesucht

Abschließend wurden alle Herdecker Kameraden mit einem Funkmeldeempfänger ausgestattet. Sie stehen nun für Einsätze zur Verfügung. Der zweite Teil der Ausbildung mit dem Schwerpunkt „Technische Hilfeleistung“ startet nach den Sommerferien. Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke sucht auch weiterhin Bürger für den ehrenamtlichen Dienst. Wer Interesse hat, kann sich über die Homepage www.feuerwehr-herdecke.de oder telefonisch unter 0 23 30/30 31 melden.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE