Das aktuelle Wetter Wetter 6°C
Herdecke

Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt

09.10.2012 | 18:02 Uhr
Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt
Justitia ist die Personifikation der Gerechtigkeit; diese Bronzefigur steht in der Kanzlei Arden Voß bei dem Rechtsanwalt Frank Engel in KLeve. Foto: Kurt Michelis WAZ / FotoPoolFoto: Kurt Michelis

Herdecke. In kühlen oder regnerischen Nächten schlug ein obdachloser Mann aus Herdecke sein Quartier in den Foyers hiesiger Banken auf. Hausverbote konnten den 80-Jährigen nicht schocken. Jetzt sollte er sich wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung vor dem Amtsgericht in Wetter verantworten. Sein Platz auf der Anklagebank blieb jedoch leer.

Immer wieder bot sich den Kunden von Herdecker Banken das gleiche Bild: Müllberge, verstreut herumliegende Lebensmittel, ein provisorischer Schlafplatz und mittendrin der Obdachlose, der nicht weichen wollte.

Da der Mann, der mittlerweile unter Demenz leidet, auch inkontinent ist, schlug Besuchern der Uringeruch förmlich entgegen. Außerdem kostete es die Geldinstitute immer wieder tausende Euro, die Spuren des Eindringlings zu beseitigen. „Er sucht sich ja immer unterschiedliche Banken aus“, fasste es Richter Heinz-Dieter Beckmann zusammen.

Allein im Zeitraum zwischen April und Juni schlug der gebürtige Österreicher mit einer, strafrechtlich betrachtet, durchaus bewegten Vergangenheit fünf Mal in zwei Herdecker Geldinstituten zu. Die ungebetenen Besuche kamen jeweils zur Anzeige bei der Polizei.

Jetzt sollte der Fall vor dem hiesigen Amtsgericht verhandelt werden. Der 80-Jährige erschien jedoch gar nicht erst. Nach einem Sturz befand er sich offenbar im Krankenhaus. Das Gericht will sein Verfahren ohne Auflagen einstellen. Mit gutem Grund: Zwischenzeitlich wurde der Senior, den seine Demenz offenbar immer unkontrollierbarer macht, unter Betreuung gestellt. Er, da waren sich alle Beteiligten einig, brauche Hilfe und müsse eventuell auch in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht werden.

Kommentare
09.10.2012
19:02
Da ja jeder Deutsche (statistisch) den Banken - zwangsweise -
von Kompaktor | #1

mehr als 1500 € "geliehen" hat können Diese ja mal nen paar Kröten dafür ausgeben....

Funktionen
Aus dem Ressort
Feuerwehrschild bringt Sicherheit in Stichstraße
Sicherheit
Am Huser Feld in Herdecke kann es brenzlich werden, wenn auf einer schmalen Stichstraße auch noch verbotenerweise Autos parken. Ein Schild soll...
Der Weg zum Elberg wird schwierig
Stadtplanung
Bei den Planungen für das Baugebiet „Auf dem Elberg“ gestaltet sich Frage, wo der Bauverkehr rollen soll, sehr schwierig. Ein Wirtschaftsweg steht...
Polizisten bei Festnahme von zwei Männern verletzt
Polizei
Zwei Polizisten sind bei einem nächtlichen Einsatz in Herdecke verletzt worden. Ein 34-Jähriger hatte sich mit Schlägen und Tritten gewehrt.
Gefährliche Strecke für Radler zum Ruhrradweg
Verkehr
Wer mit dem Rad von Herdecke-Ende zum Ruhrtalradweg möchte, fährt über die Ender Talstraße. Zu gefährlich, sagt Olaf Prinz und hat eine Idee.
Bürger in Wetter wollen Flüchtlingen helfen
Ehrenamt
Viele Gäste bei einer Veranstaltung in der Villa Vorsteher: Die Stadt Wetter kam mit vielen Ideen, die Bürger hatten noch mehr.
Fotos und Videos
Schnuppertag Musikschule
Bildgalerie
Fotostrecke
Müll-Aktion
Bildgalerie
Fotostrecke
Jugendspielmannszug
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Nacken-Seniorendorf
Bildgalerie
GVS-Altenpflege
article
7180141
Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt
Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/verfahren-gegen-obdachlosen-wird-eingestellt-id7180141.html
2012-10-09 18:02
Nachrichten aus Wetter und Herdecke