Das aktuelle Wetter Wetter 14°C
Herdecke

Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt

09.10.2012 | 18:02 Uhr
Verfahren gegen Obdachlosen wird eingestellt
Justitia ist die Personifikation der Gerechtigkeit; diese Bronzefigur steht in der Kanzlei Arden Voß bei dem Rechtsanwalt Frank Engel in KLeve. Foto: Kurt Michelis WAZ / FotoPoolFoto: Kurt Michelis

Herdecke. In kühlen oder regnerischen Nächten schlug ein obdachloser Mann aus Herdecke sein Quartier in den Foyers hiesiger Banken auf. Hausverbote konnten den 80-Jährigen nicht schocken. Jetzt sollte er sich wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung vor dem Amtsgericht in Wetter verantworten. Sein Platz auf der Anklagebank blieb jedoch leer.

Immer wieder bot sich den Kunden von Herdecker Banken das gleiche Bild: Müllberge, verstreut herumliegende Lebensmittel, ein provisorischer Schlafplatz und mittendrin der Obdachlose, der nicht weichen wollte.

Da der Mann, der mittlerweile unter Demenz leidet, auch inkontinent ist, schlug Besuchern der Uringeruch förmlich entgegen. Außerdem kostete es die Geldinstitute immer wieder tausende Euro, die Spuren des Eindringlings zu beseitigen. „Er sucht sich ja immer unterschiedliche Banken aus“, fasste es Richter Heinz-Dieter Beckmann zusammen.

Allein im Zeitraum zwischen April und Juni schlug der gebürtige Österreicher mit einer, strafrechtlich betrachtet, durchaus bewegten Vergangenheit fünf Mal in zwei Herdecker Geldinstituten zu. Die ungebetenen Besuche kamen jeweils zur Anzeige bei der Polizei.

Jetzt sollte der Fall vor dem hiesigen Amtsgericht verhandelt werden. Der 80-Jährige erschien jedoch gar nicht erst. Nach einem Sturz befand er sich offenbar im Krankenhaus. Das Gericht will sein Verfahren ohne Auflagen einstellen. Mit gutem Grund: Zwischenzeitlich wurde der Senior, den seine Demenz offenbar immer unkontrollierbarer macht, unter Betreuung gestellt. Er, da waren sich alle Beteiligten einig, brauche Hilfe und müsse eventuell auch in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht werden.



Kommentare
09.10.2012
19:02
Da ja jeder Deutsche (statistisch) den Banken - zwangsweise -
von Kompaktor | #1

mehr als 1500 € "geliehen" hat können Diese ja mal nen paar Kröten dafür ausgeben....

Aus dem Ressort
THWler genießt die Wolken in Wetter nach Irak-Einsatz
Auslandseinsatz
Zwei Monate hat Thomas Kramps bei 50 Grad im Schatten am Aufbau eines Abwassersystems in den Flüchtlingscamps im Irak gearbeitet. Wieder zuhause, berichtet der Umweltingenieur vom Leid und von der Gastfreundschaft der Menschen.
Abbruch für Schulen bereits genehmigt
Politik
Einen Abrissbeschluss für die Schule im Dorf und der benachbarten Albert-Schweitzer-Schule gibt es noch nicht, aber schon eine Genehmigung für einen möglichen Abriss. Die Stadt Herdecke spricht von einem Vorratsbeschluss - und findet damit nicht nur Zustimmung.
Verena Schäffer führt die Grünen im Kreis
Politik
Es gab Lob für die scheidende Vorsitzende und Lob von der scheidenden Vorsitzenden: Irmingard Schewe-Gerigk aus Herdecke ist mit ihrer Bilanz nach 13 Jahren an der Spitze der Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis sehr zufrieden.
Idealspaten setzt wegen Kosten und Umwelt auf „Ökoprofit“
Energie
Mit dem Siegel „Ökoprofit“ will Herdeckes Traditionsfirma Idealspaten ein Bestandteil der Energie-Effizienz-Region werden. Zwölf Unternehmen aus dem Kreis wollen die Umwelt schonen und gleichzeitig Produktionskosten senken. Wichtig sei der Austausch untereinander.
Das Koffertheater feiert seinen 30. Geburtstag
Theater
Es soll ein besonderes Fest werden: das Theaterensemble wird am 20. September seinen dritten runden Geburtstag feiern. Dabei werden die Stücke der neuen Saison vorgestellt und auch die Regisseure werden auf der Bühne interviewt.
Fotos und Videos
Musik-Cafe im Stadtsaal
Bildgalerie
Senioren
Tag der Umwelt und Kinder
Bildgalerie
Umwelt und Kinder
Herdecke neu erleben
Bildgalerie
Herdecke neu erleben
Baustellenparty in Herdecke
Bildgalerie
Fotostrecke