Unfälle und ein besonderer Rauswurf

August

Sieben Mitarbeiter werden bei Zeschky durch Chlorgas verletzt. 130 Einsatzkräfte helfen am Nielande.
Spektakulärer Unfall: Ein 25-jähriger Wetteraner gerät alkoholisiert und mit einem geborgten Auto unter einen Laster. Er wird nur leicht verletzt.
Giftiges Gas bei einem Kohlenmonoxid-Unfall in Grundschöttel verletzt vier Menschen.

September

Verfahrensfehler für Gewerbe am Stork Der Bebauungplan muss nachgebessert werden.

Oktober

Das Zauleck-Haus sagt der Krätze den Kampf an. Senioren und Betreuer müssen Tabletten schlucken.

November

Die Politik diskutiert den Vorschlag, auf dem Gelände der heutigen Realschule einen Kindergarten als Ersatz für das abgebrannte Reuterhaus und das Harkorthaus errichten zu lassen.
Die Stadt Wetter dreht dem „Eataliano“ im historischen Bahnhof das Wasser ab. Grund für den Rauswurf sind Mietrückstände des Restaurants. Später vergleichen sich beide Seiten. Das Eataliano zieht aus.

Dezember

Fünf Monate dauerte der Umbau und damit die Unterbringung in der auslaufenden Hauptschule. Nun können Realschüler und Sekundarschüler zurück ziehen in die Schule am See.
Gassmann geht wie angekündigt. Ein etablierter Modehändler hat das Gebäude an der Kaiserstraße erworben. Ein gutes Signal für die weitgehend fertig gestellte City in Alt-Wetter.
Der Weihnachtsmarkt in Wetter findet erstmals in Regie einer Event-Agentur statt. Am gleichen Wochenende wird auch die Neue Mitte für den Verkehr frei gegeben.
Der Heartchoir feiert seinen 10. Geburtstag.
Der Elberg in Wengern soll bebaut werden. Der Rat bringt das Verfahren auf den Weg. Die Verkehrssituation ist schwierig.
Ein Kompromiss zur Nutzung der Elbschehalle scheitert vor Gericht.